| 02:46 Uhr

Einblick in den Lernalltag

Lehrerin Rita Seitz (l.) und Schulleiterin Andrea Kockott (r.) bastelten gemeinsam mit künftigen Schülern.
Lehrerin Rita Seitz (l.) und Schulleiterin Andrea Kockott (r.) bastelten gemeinsam mit künftigen Schülern. FOTO: mat1
Schwarze Pumpe. Eine gemeinsame Aktion starten jedes Jahr die Grundschule "Geschwister Scholl" sowie das Kita-Zentrum "Schwarze Pumpe". So lud die neue Schulleiterin Andrea Kockott mit ihren elf Lehrern und zahlreichen Eltern zum traditionellen "Tag der offenen Tür" ein. martina ARlt / mat1

150 Schüler aus dem Einzugsgebiet Trattendorf, Spremberg, Schwarze Pumpe und dem sächsischen Bereich, besuchten die Pumpsche Grundschule, darunter 25 einzugliedernde Kinder unterschiedlicher Nationalität. Um besonders den diesjährigen 25 Lernanfängern den Schulstart zu erleichtern, können sie zur Lernanfängerwerkstatt kommen. Gern nutzten die Eltern mit ihren Kindern die Möglichkeit, sich in dem Schulhaus näher umzuschauen und die Angebote auszuprobieren. An diesem Tag stellten sich die Schüler mit ihren Hobbys in den Vereinen. So stellten sie die Bereiche Akrobatik, Feuerwehr, Tanzen, Reiten, Angeln, Karneval und Schwimmen vor. Auch die Johanniter sind mit einem Erste-Hilfe-Kurs immer wieder präsent. Die Grundschule verfügt über ein Schulmuseum, das die 100-jährige Geschichte widerspiegelt. Viele Besucher blätterten in der Chronik.

"Da ich als Schulleiterin ja noch recht neu bin, freue ich mich, dass das Vertrauensverhältnis sehr gewachsen ist. Wir sind ein tolles Lehrerteam", sagt Schulleiterin Andrea Kockott. Ihr Wunsch sei es schon immer gewesen, in einer kleinen, familiären Schule zu arbeiten. Einen großen Wunsch hat sie aber noch: "Wir verfügen nur über ein Smartboard, mit dem es sich wunderbar im Unterricht arbeiten lässt", sagt sie. Schön wäre noch ein zweites dieser Art.

Auch im Hort des Kita-Zentrums "Schwarze Pumpe", das von Anke Wehlan-Neuffer geleitet wird, war anlässlich des Familientages jede Menge los. Insgesamt 83 Hortkinder besuchen die moderne Einrichtung, doch die Kapazität ist für 105 Kinder ausgelegt.