| 02:44 Uhr

Ein Wochenende lang wurde in Spremberg Gospel gesungen

Miriam Schäfer brachte den Teilnehmern des Workshops auch neue Gospels bei.
Miriam Schäfer brachte den Teilnehmern des Workshops auch neue Gospels bei. FOTO: Detlef Bogott/dbo1
Spremberg. Aller guten Dinge sind drei: Zum dritten Mal hat Miriam Schäfer am Wochenende einen Gospelworkshop in Spremberg geleitet. Höhepunkt war am Sonntag der Auftritt des Chores auf Zeit, an dem 56 Sängerinnen und Sänger teilnahmen. dbo1

Der bereits zwölfte Gospelworkshop in der Landeskirchlichen Gemeinschaft bot den Teilnehmern die Möglichkeit, neue und mitreißende Gospelsongs zu lernen. Inspirierende Tipps und eine tolle Stimme brachte Miriam Schäfer aus Witten bei Bochum mit. Die 31-Jährige ist in ganz Deutschland als Referentin für Gospel, Gesangstechnik und als Solistin unterwegs, aber auch Dozentin an der Internationalen Schule der Gospelmusik in Dänemark.

Vom Freitag bis zum Sonntag nahmen 56 Sänger teil, die bis aus Berlin angereist waren. Die 13- bis 70-Jährigen studierten moderne Lieder ein, die erst in den vergangenen Jahren entstanden sind. Sie erzählen von ihrem Glauben, von Höhen und Tiefen, von Zweifeln und Situationen, die ins Staunen bringen, so Denise Kantor von der Landeskirchlichen Gemeinschaft. Viele Teilnehmer singen bereits in einem Chor, andere machten es zum ersten Mal. Am Ende stand ein großartiger Abschluss-Gospel-Gottesdienst am Sonntag.

Im kommenden Jahr wird es vom 13. bis 15. Mai wieder einen Gospelworkshop geben, verspricht Denise Kantor. Coach wird dann Darius Rossol aus Köln sein.