| 19:31 Uhr

Spremberg
Ein Kalender voller Stadtansichten

Der Grafiker Norbert Anspach mit seinem Kalender „Spremberger Türme“ und der Weihnachts- und Neujahrskarte mit dem Motiv „Lichterfest“.
Der Grafiker Norbert Anspach mit seinem Kalender „Spremberger Türme“ und der Weihnachts- und Neujahrskarte mit dem Motiv „Lichterfest“. FOTO: Arlt Martina
Spremberg. Der Spremberger Grafiker Norbert Anspach präsentiert kurz vor der Adventszeit seinen vierten Kalender.

Besonders die Sammler von Stadtansichten dürften interessiert aufhorchen: In Spremberg ist der vierte Kalender mit Motiven aus der Stadt entstanden. Grafiker Norbert Anspach stellt seinen Kalender in diesem Jahr erstmals unter das Thema: „Spremberger Türme“.

Der Spremberger Grafiker ist seit Jahren dafür bekannt, dass er immer wieder interessante Karten und Kalender auf dem Markt bringt, denn er hat einen großen Fundus an Spremberger Motiven. Er ist gern mit der Kamera unterwegs und so brachte er nun auch gleichzeitig noch pünktlich zum ersten Lichterfest der Stadt Spremberg eine aktuelle Weihnachts- und Neujahrskarte heraus. „Die nun dritte Weihnachtskarte zeigt einen Blick vom Georgenberg auf das Spremberger Lichterfest“, so Norbert Anspach, der jedoch auch weitere Ansichtskarten bereits in den letzten Jahren kreierte.

So ist der Kalender 2018 mit Türmen wie beispielsweise vom Schloss, von der Kreuzkirche oder vom Postgebäude, in einer Auflage von 250 Stück gestaltet worden. Er ist für zwölf Euro in der Touristinformation Spremberg am Markt sowie in Zeitungsgeschäften in der Innenstadt zu haben.

Die Weihnachtskarte im Lichterglanz hat eine Auflage von 1000 Stück und kann für 1,50 Euro ebenfalls an den gleichen Stellen erworben werden. „Es wird in der Stadt auch immer wieder nach neuen Karten nachgefragt. So bin ich immer wieder bemüht, besonders für die Besucher der Stadt und Sammler neue Karten auf den Markt zu bringen“, sagt Norbert Anspach.

(mat)