ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:32 Uhr

Spremberg
Zum Geburtstag gab’s extra eine Torte

Auch Manuela Kühn von der Freiwilligenagentur, die Zwillinge Leonhard und Richard sowie Wunschoma Waltraud (v.l.) haben am Dienstag mit vielen Gästen den ersten Geburtstag der Reihe „Blümchenkaffee“ gefeiert.
Auch Manuela Kühn von der Freiwilligenagentur, die Zwillinge Leonhard und Richard sowie Wunschoma Waltraud (v.l.) haben am Dienstag mit vielen Gästen den ersten Geburtstag der Reihe „Blümchenkaffee“ gefeiert. FOTO: Arlt Martina
Spremberg. Die Veranstaltungsreihe „Blümchenkaffee“ der Freiwilligenagentur Spremberg besteht bereits seit einem Jahr. Von Martina Arlt

Vor einem Jahr hat die Freiwilligenagentur in Spremberg die Veranstaltungsreihe „Blümchenkaffee“ aus der Taufe gehoben. Am Dienstagnachmittag feierten Sabine Rackel und Manuela Kühn von der Freiwilligenagentur sowie viele kleine und große Gäste im Kontaktcafé den ersten Geburtstag.

An jedem letzten Dienstag im Monat ist Blümchenkaffee-Zeit bei der Spremberger Volkssolidarität. Dann haben Eltern die Möglichkeit, bei Kaffee und Kuchen gemeinsam ins Gespräch zu kommen, die Kinder werden mit interessanten Freizeitaktivitäten betreut.

Am Dienstag gab es sogar eine Geburtstagstorte. Wer zum Treff kam, bekam durch Blümchen auf dem Fußboden den Weg ins Café gewiesen. Diesen nahmen auch gern die Omis, die im Rahmen eines Wunschgroßeltern-Projektes ihre „Enkel“ betreuen“. Wunsch­oma Waltraud war am Dienstag mit Leonhard und Richard gekommen, und alle hatten viel Spaß am Blümchenkaffee-Nachmittag. Dafür sorgte auch Erik Federau, der den Tag mit seinem Akkordeon begleitet.

Oma Waltraud betreut ehrenamtlichen meist fünf bis sechs Kinder. Sie sollten zwischen drei und sechs Jahren sein, sagt sie. Mit ihren „Enkeln“ besucht sie unter anderem Veranstaltungen und hilft auch bei den Hausaufgaben.

Schon jetzt können sich die Blümchen-Freunde auf den nächsten Kaffee am letzten Dienstag im August freuen.