Er ist ein Hansdampf in allen Gassen: Für sein außergewöhnliches Engagement ist der Spremberger Torsten Wojtkowiak ausgezeichnet worden. Der Feuerwehrmann wurde mit der Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Gold geehrt.

Seit mehr als 30 Jahren bei der Feuerwehr aktiv

Bereits seit dem 1. September 1987 Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Spremberg, unterstützt er seit dem Jahr 2000 das „Betreuerteam“ des Stadtjugendwartes Spremberg. Dort kümmert sich Wojtkowiak beispielsweise aktiv um die Ausbildungen von Jugendlichen.

Zudem ist er seit 2004 als Vertreter des Unterverbandes IV im Ausschuss der Kreisjugendfeuerwehr Spree-Neiße, im Kreisfeuerwehrverband Spree-Neiße (KFV) und in den Verbandsstrukturen tätig. In der Laudatio heißt es zu seiner Person: „In Wahrnehmung seiner Funktionen hat er einen sehr großen Anteil beim Aufbau der Brandschutzerziehung in der Stadt Spremberg sowie darüber hinaus im gesamten Landkreis Spree-Neiße.“

Feuerwehrmann genießt hohes Ansehen

Darüber hinaus ist der Feuerwehrmann auch als Moderator für die Brandschutzerziehung im Unterverband IV und zudem als Mitglied des Fachbereiches Brandschutzerziehung des KFV aktiv. Hierbei kann Wojtkowiak aufgrund seiner langjährigen Erfahrung den jüngeren Feuerwehrleuten sein Fachwissen erfolgreich weitergeben. Seine Jugendarbeit aber auch seine Zuverlässigkeit geniest – laut Aussage seiner Kameraden – ein hohes Ansehen sowohl bei den Kindern und Jugendlichen, den Eltern, der Stadtwehrführung und der Kreisjugendfeuerwehr Spree-Neiße.