Piosik (Klinger Runde) ab. Piosik hatte sich ebenfalls wieder zur Wahl gestellt, außerdem wurden Yvonne Fischer (CDU) und Peter Drobig (CDU) vorgeschlagen. Die meisten Stimmen, aber keine Mehrheit in der geheimen Viererwahl bekamen Eberhard Müller (8) und Egbert Piosik (6), eine Stichwahl zwischen beiden ergab dann die mit zehn Stimmen knappe Mehrheit für Müller, Piosik bekam neun Stimmen.

Der Amtsausschuss Döbern-Land besteht nur noch aus 19 Mitgliedern (vorher 21), da die Einwohnerzahlen der Gemeinden Wiesengrund und Tschernitz insgesamt auf unter 1500 gesunken sind und deshalb jeweils der dritte Vertreter pro Gemeinde weggefallen ist.

Eberhard Müller, der bei den Kommunalwahlen als Bürgermeister von Neiße-Malxetal wiedergewählt und in den Ortsbeirat Groß Kölzig gewählt wurde, sagte, er freue sich auf eine konstruktive Zusammenarbeit. Er hoffe, dass die Schwierigkeiten und Probleme der letzten Periode sachlich beendet sind und konstruktiv weiterverfahren werden könne. Müller sitzt zudem im Kreistag Spree-Neiße für die Fraktion BVB-Freie Wähler/SPB-Bürgerinitiative/VS-SPB/WLR-SPN. Als stellvertretender Amtsausschussvorsitzender wurde Peter Drobig (CDU), Bürgermeister von Tschernitz, gewählt, der auch im Kreistag Spree-Neiße sitzt. Die bisherige Stellvertreterin Yvonne Fischer bekam nicht genug Stimmen.