ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:16 Uhr

Dieter Freißler aus Terpe will ins Spremberger Rathaus einziehen

Spremberg. Das Kandidaten-Karussell für die Bürgermeisterwahl in Spremberg dreht sich weiter: Dieter Freißler, Ortsvorsteher in Terpe, wird ebenfalls für das Amt als Spremberger Stadtoberhaupt kandidieren. Sein Name werde auf jeden Fall am 12. cw

Klar sei aber noch nicht, ob als Kandidat einer Liste oder als Einzelkandidat. "Momentan bin ich noch in Verhandlungen mit politischen Kräften über eine mögliche Unterstützung", erklärt er.

Der 61-jährige Diplomingenieur für Bergbautechnologie-Tiefbau ist seit fünf Jahren in der Kommunalpolitik aktiv, leitet seit 2008 den Ortsbeirat von Terpe. "Als Bürgermeister würde ich gern stärker eine Lanze für die Ortsteile brechen. Denn sie sind nicht nur der Erbringer von mehr Kopfgeld für die Stadt", sagt er.

Der Ingenieur, der derzeit im Kupferbergbauunternehmen KSL beschäftigt ist, steht damit nun als dritter Bewerber für das Amt fest. Die CDU hat bereits ihren Fraktionsvorsitzenden Hartmut Höhna nominiert, für die SPD würde Benny Blatz zur Verfügung stehen. Die offizielle Nominierung ist bei den Sozialdemokraten allerding noch nicht erfolgt.