| 02:46 Uhr

Die Spree wird ab heute wieder mit Kalk geimpft

Spremberg. Die LMBV hat die Konditionierungsanlage im Zulauf der Spree zur Talsperre Spremberg nach Beendigung von planmäßigen Instandsetzungsarbeiten am Dienstag wieder angefahren. Ab heute werden beide Teilanlagen wieder im Regelbetrieb laufen, um damit den Rückhalt von partikulärem Eisen in der Vorsperre Bühlow zu verbessern. red/js

Darüber informierte die Bergbaussanierungsgesellschaft am Dienstag.

Bei den relativ günstige Rahmenbedingungen hätte das natürliche Rückhaltevermögen in der Vorsperre Bühlow durch den Einsatz von Kalkprodukten und Flockungshilfsmittel nur geringfügig erhöht werden können, begründete die LMBV die Pause für Instandsetzungsarbeiten, die mit den Behörden abgesprochen worden sei.

Zwischenzeitlich seien die Eisenkonzentrationen im Ablauf der Vorsperre leicht angestiegen, sodass die Konditionierungsanlagen nun vorsorglich wieder angefahren werden. Der LMBV-Zuständige Sven Radigk weist aber darauf hin, dass durch die Wiederinbetriebnahme der Anlagen zunächst keine gravierend optische Veränderung der Situation am Ablauf der Vorsperre, jedoch insbesondere im Bereich der Bühlower Brücke zu erwarten ist. Die Sichtbarkeitsschwelle bleibe hier noch so lange überschritten, bis schrittweise weitere Eisenminderungs-Maßnahmen greifen .