ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:31 Uhr

Die Polen kommen mit Posaunen und Heavy Metal

Spremberg. Die Vorbereitungen für den 15. Spremberger Perlecup laufen auf Hochtouren. Doch nicht nur der Fußballplatz wird hergerichtet. Auch die Musiker für den Bandcontest am Perlecup-Freitag stehen fest. Die Sozialarbeiter und Jugendlichen vom Offenen Jugendtreff des Albert-Schweitzer-Familienwerkes (ASF) haben neben drei deutschen auch drei polnische Bands ausgewählt. Von Linda Koinzer

Perlecup-Organisator Kai Noack ist überrascht. "Es gab in diesem Jahr so viele polnische Bewerbungen wie noch nie. Das zeigt, wie ernst der Wettbewerb inzwischen genommen wird. Auch die musikalische Mischung ist sehr gut."

Erstmals mit an den Start geht die polnische Band "Big B". Katarzyna Kucharz (Gesang, Gitarre) Marek Tylkowski (E-Gitarre), Marek Kaluzny (Bass) und Adam Dudzik (Schlagzeug) haben sich Anfang 2009 in Zagan gegründet. Sie schreiben eigene Lieder, singen aber auch bekannte Songs nach. Einen ihrer ersten großen Auftritte hatte die Band bei einer der großen Benefizveranstaltungen der polnischen Wohltätigkeitsorganisation "Das große Orchester der Weihnachtshilfe". Seit 2010 verstärkt Krzysztof Trefler (Keyboard) die Band.

"Big B" wurde von der "Gazeta Lubuska", der größten Zeitschrift Westpolens, für den Wettbewerb um die beste Rockband in der Wojewotschaft Lebus nominiert und konnte ihn gewinnen. 2010 spielten sie dann beim 20. Film-Festival in Cottbus das erste Mal vor internationalem Publikum.

Bereits zum dritten Mal sind "Las Melinas" beim Spremberger Bandcontest dabei. Von Ska und Rock'n'Roll bis Reggae und Swing ist bei den Musikern aus Trzebel alles dabei. In den Jahren 2007 bis 2009 waren sie unter dem Namen "Melinians" unterwegs. Als "Las Melinas" werden sie in Spremberg die meisten Musiker auf die Freilichtbühne bringen. Sie musizieren vor allem mit Blasinstrumenten wie Trompeten und Posaunen. Gitarren und Rhythmusinstrumente begleiten die Bläser.

Die dritte polnische Band "Square" aus Szprotawa ist auch kein Neuling in Spremberg. Im Vorjahr spielten die Musiker Heavy Metal auf der Freilichtbühne und wollen es diesmal wieder richtig krachen lassen.

Der deutsch-polnische Bandcontest findet am Freitag, 29. Juli, um 20 Uhr auf der Freilichtbühne statt. Dank der Unterstützung der Euroregion Spree- Neiße-Bober ist der Eintritt frei. Wer gewinnt, entscheiden zu gleichen Teilen eine Jury aus den Moderatoren von Radio 1 und den Organisatoren sowie die Zuschauer. Krönen wollen das Konzert "Die Fleescha" als Gewinner 2010. Der Sieger des Bandcontests wird am Samstag, 30. Juli, als Vorband von "Revolverheld" noch einmal zu erleben sein.