ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:56 Uhr

Kirchenmusik
Neuer Kantor für Spremberg

Ric Rafael Reinhold.
Ric Rafael Reinhold. FOTO: Detlef Bogott
Spremberg.  Ric Rafael Reinhold wird Regionalkantor für den Bereich Spremberg Ost. Von Annett Igel-Allzeit

Das hat der Kreiskirchenrat Senftenberg-Spremberg  beschlossen, wie Superintendent Michael Moogk bestätigte. Der Bereich Ost umfasst auch den alten Kirchenkreis Spremberg, der Döbern mit einschließt.

„Die Zustimmung der Fachaufsicht durch den Landeskirchenmusikdirektor liegt uns vor, die Erteilung der Anstellungsfähigkeit ist beim Konsistorium beantragt“, teilt Michael Moogk mit. Vor allem für die Spremberger Kreuzkirchengemeinde, die derzeit keinen Kantor und keinen Pfarrer hat und von Pfarrer Wolfgang Selchow in Vakanz mitbetreut wird, ist das eine gute Nachricht.

Zudem ist Ric Rafael Reinhold auch kein Unbekannter in der Region. Der junge Organist und Sänger ist ein gebürtiger Spremberg, 1994 wurde er hier geboren. Seinen ersten Klavierunterricht erhielt er mit fünf Jahren in der Musik- und Kunstschule Spree-Neiße in Spremberg, seinen ersten Orgelunterricht mit sieben Jahren. Seine ersten Gottesdienste spielte er in den Kirchengemeinden Graustein und Groß Luja.

Nach dem Abitur 2013 am Lessing-Gymnasium in Hoyerswerda begann er ein Studium an der Evangelischen Hochschule für Kirchenmusik Halle (Saale). Immer wieder ist er auch während seines Studiums  in Spremberg aufgetreten. Am Silvesterabend 2017 hat er die halbe Stunde „Musik zum Jahresausklang“ in der Spremberger Kreuzkirche übernommen: ein kleines, besinnliches  Konzert, das sein Vorgänger Hermann Hulman, Kreiskantor und Kirchenmusiker bis Anfang 2017 im Kirchenkreis Senftenberg-Spremberg, in Sprembergs Kreuzkirche viele Jahre gemeistert hatte.

Mehrfach musste die Kantorenstelle ausgeschrieben werden. Wann genau der junge Ric Rafael Reinhold seine Stelle antritt, bleibt abzuwarten. Es soll nach der Sommerpause und unbedingt noch in diesem Jahr passieren, versichert Michael Moogk.