ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:08 Uhr

Spremberg
Deutsche Post eröffnet Partnerfiliale

Spremberg. In der Langen Straße 22 a in Spremberg bietet ab dem 28. November ein Geschäft Post-Dienstleistungen an. Das teilt die Pressestelle des Unternehmens mit.

Nach der Schließung der bisherigen Filiale in der Innenstadt im August beschwerten sich viele Kunden über eingeschränkten Service: So kritisierte die 72-jährige Roswita Müller aus Spremberg, dass die Paketabholung in der Nähe der Kaufland-Tankstelle zu ungünstigen Zeiten öffnet: Berufstätige Menschen könnten sie deshalb kaum in Anspruch nehmen. Auch Bürgermeisterin Christine Herntier (parteilos) berichtete im Hauptausschuss dr Spremberger Stadtverordnetenversammlung, sie treffe immer wieder auf Leute, die sich über das Ende der Hauptpost ärgern.

Nun betreibt die Deutsche Post bereits seit dem Jahr 2011 keine Filialen mehr mit eigenem Personal, wie Pressesprecherin Tina Birke berichtet. „Die Partner sind entweder die Postbank oder Einzelhändler.“ Diese bieten demnach neben ihrem Hauptgeschäft Dienstleistungen für die Deutsche Post an.

Allerdings hatte die Postbank im August ihre Filiale im Spremberger Stadtzentrum nach eigenen Angaben wegen baulicher Mängel geschlossen. Postbank-Mitarbeiter Tim Rehkopf teilte in der vergangenen Woche mit: Sein Unternehmen habe jetzt beschlossen, keine neue eigene Filiale mehr in Spremberg zu eröffnen – aufgrund zu hoher Investitionskosten, die damit verbunden wären.

Die neue Partnerfiliale der Deutschen Post soll den langjährigen Standort im Stadtzentrum ersetzen. Nach Angaben der Firma können die Kunden dort ab dem 28. November Sendungen abholen, ein Basisangebot an Dienstleistungen nutzen sowie Briefe, Päckchen und Pakete aufgeben. Außerdem nehmen die Mitarbeiter Anträge für den Rentenservice an. Das Prepaid-Aufladen von Mobiltelefonen werde ebenfalls möglich sein. Die Filiale öffnet montags bis freitags von 9 Uhr bis 18 Uhr und samstags von 9 Uhr bis 12 Uhr.