| 02:36 Uhr

Dauerläufer sind gefragt beim Felicithon

Hornow. Schokolade und Sport vertragen sich nicht? Das Gegenteil wollen die Läufer von Wacker Komptendorf und die Schokoladenmacher aus Hornow in einer Woche beweisen - mit einem Rundenlauf. Jürgen Scholz

Erstmalig findet am 14. Oktober der erste Felicithon statt. Hinter diesem Begriff verbirgt sich der erste Schokoladenlauf, den die Confiserie Felicitas in Hornow gemeinsam mit den Läufern von Wacker Komptendorf organisiert. Angesprochen werden sollen damit sowohl Freizeit- als auch ambitionierte Läufer, die ab 10 Uhr auf einen 1,5 Kilometer langen Rundkurs gehen. Gewonnen hat, wer die meisten Runden dreht, Paare dürfen sich beliebig oft abwechseln.

Für Kinder bis neun Jahre gibt es den Bambinilauf, der etwa 250 Meter lang ist und um 9.45 Uhr gestartet wird. Alle anderen Läufer begeben sich um 10 Uhr am "Schokoladenland" an den Start. Zielschluss wird um 12 Uhr sein.

Den besten Einzelläufer und das beste Paar erwartet eine Trophäe aus Schokolade. Wer mehr als 17 Runden und damit mehr als 25 Kilometer schafft, darf sich nach Angaben der Veranstalter auf einen Sonderpreis freuen.

Der Start kostet für Kinder bis neun Jahre einen Euro, für bis 17-Jährige vier Euro sowie für Erwachsene sechs Euro. Jeder Teilnehmer erhält laut Veranstalter ein süßes Dankeschön. Anmeldungen werden am 14. Oktober zwischen 8.30 und 9.45 Uhr möglich sein.

Die Strecke führt einmal um das Schokoladenland herum und damit auch über unbefestigte Wege, informiert Yvonne Höhen. Er habe damit also Crosslaufcharakter.