ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:37 Uhr

Spremberg
„Circus Probst“ sagt wegen Motorschaden ab

Spremberg. Schweren Herzens muss Sonja Probst das Gastspiel des „Circus Probst“ am kommenden Wochenende in Spremberg absagen. „Unser Motor, der das Zelt hoch zieht, ist kaputt und kann rechtzeitig vor den geplanten Veranstaltungen in Spremberg nicht repariert oder ersetzt werden. Von Annett Igel-Allzeit

Organisatorisch bekommen wir es nun einfach nicht hin, nach Spremberg zu kommen“, erklärt Sonja Probst, die sich um die Öffentlichkeitsarbeit des Traditions-Unternehmens kümmert. Natürlich werden der Zirkus wieder einmal nach Spremberg kommen – „aber wann, das wissen wir jetzt noch nicht“, sagt Sonja Probst weiter. Sie bedauere die Absage sehr. Und sie bittet darum, auf das Gastspiel in Hoyerswerda hinzuweisen. Nach einer mehrtägigen Pausen sollen in Sprembergs sächsischer Nachbarstadt ab 4. Juli wieder Vorstellungen laufen: am 4. Juli um 17 Uhr, am 5. Juli und 6. Juli jeweils um 16 und 19.30 Uhr sowie am 7. Juli um 11 und 16 Uhr. Auch in Senftenberg, wo Probst derzeit gastiert und den Zeltpalast mit 36 Metern Durchmesser noch auf die Höhe von 15 Metern ziehen konnte, können Kurzentschlossene die Vorstellung am Donnerstag, 27. Juni, 16 Uhr, noch besuchen.