ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:51 Uhr

Campingurlaub an der Talsperre
Pfingsten ist Zelten am Stausee angesagt

Seit Jahren reisen Stephanie Badura und Mandy Däbritz sowie die Kinder Leni, Pepe, Nina und Ella in einer größeren Gruppe über Pfingsten zum Zelten an den Stausee.
Seit Jahren reisen Stephanie Badura und Mandy Däbritz sowie die Kinder Leni, Pepe, Nina und Ella in einer größeren Gruppe über Pfingsten zum Zelten an den Stausee. FOTO: Arlt Martina
Spremberg. Für manche Dresdner ist das Lausitzer Strandcamping schon so etwas wie eine Tradition.

Zum Pfingstfest ist der Bagenzer Campingplatz fast traditionell ausgebucht. Teilweise buchen die Campingfreunde bereits ein Jahr vorher, um jedes Jahr zur gleichen Zeit ein begehertes Plätzchen „zu erhaschen“. Die Beliebtheit der Talsperre, insbesondere im Dresdener Raum, schein ungebrochen.

Von dort kommen auch Stephanie Badura und Mandy Däbritz mit ihren Familien. „Insgesamt sind wir ungefähr 40 Leute, die hier in großer Runde mehrere Tage die Freizeit verbringen“, erzählt Mandy Däbritz. 16 Zelte hat die Gruppe im Gepäck. „Pfingsten ist für uns alle jedes Jahr ein Pflichttermin“, betont die Dresdenerin. „Und das Ziel ist immer Bagenz.“ Mit Strand, Wasser, Spielplatz und einem Imbissangebot. „Die Kinder fühlen sich wohl, sie können gemeinsam spielen und sich miteinander beschäftigen – auch wenn das Wasser Pfingsten meistens noch zu kühl zum Baden ist. Dann wird gegrillt und in geselliger Runde die Abende am Wasser verbracht. „Zeit mit Freunden und in Familie zu verbringen, was kann es Schöneres geben“, schwärmt Mandy Däbritz.