| 15:35 Uhr

Bushaltestelle und Polizeirevier mit Gaspistole beschossen

Spremberg. In Spremberg zerstörte ein polizeibekannter Täter am Freitagabend mit einer Pistole die Scheibe einer Bushaltestelle am Busbahnhof. Wie die Polizei mitteilt, waren Zeugen vor Ort. Die Scheibe sei durch das Projektil zerschlagen worden, heißt es weiter.

Im Laufe des Abends besuchte dieser Mann in Begleitung eines weiteren namentlich bekannten Beschuldigten die Spielothek Spremberg und zeigte dort die Waffe und einen Schlagring nach einem Streit mit der Angestellten um mitgebrachtes Bier erneut vor und nötigte sie zur Rückgabe der Bierflaschen.

Noch vor Eintreffen der Polizei flüchteten die beiden Männer. Bei ihrem Weg durch die Stadt machten die zwei Männer laut Polizei auch nicht vor dem Polizeigebäude halt. Auf ein Fenster des Polizeireviers wurden dabei drei Schüsse abgefeuert und eine Scheibe beschädigt.

Die eingesetzten Beamten konnten die Täter in einer Wohnung in Spremberg antreffen. Hierbei wurde eine Gasdruckpistole, der Schlagring und eine große Anzahl Stahlkugeln aufgefunden und sichergestellt. Gegen die zwei Männer wurden nach Polizeiangaben weiterhin Verfahren wegen Beamtenbeleidigung und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet.