Das teilt Franz Graf von Plettenberg, Leiter des Bundesforstbetriebes Lausitz, mit. Bislang war das Slamener Büro im ehemaligen Forstamtsgebäude in der Weskower Allee 2 a untergebracht. Diese Immobilie solle in Kürze zum Verkauf angeboten werden.

In Spremberg gibt es zwei Reviere des Bundesforstbetriebes Lausitz. Neben Slamen hat auch das Revier Niederlausitz in der Spreestadt seinen Sitz. Die beiden Bundesförster betreuen hauptsächlich ehemalige Militärflächen, beispielsweise den Klein Döbberner Schäferberg, das Gebiet Drewitz-Jänschwalde sowie das große Waldgebiet nördlich von Großräschen.