| 02:47 Uhr

Bürgermeisterin bedauert Aus für Institut

Spremberg. Die Schließung des Instituts für Medizinische Fort- und Weiterbildung (IfMW) in Cottbus bedauert Sprembergs Bürgermeisterin Christine Herntier (parteilos). Auch Spremberg habe seit der Gründung 2011 vom Institut profitiert und auf die Niederlassung junger Ärzte hoffen dürfen. Annett Igel-Allzeit

"Der Medizinernachwuchs ist ein wichtiger weicher Standortfaktor für uns", so Christine Herntier. Das Spremberger Krankenhaus gehörte zu sechs Kliniken, an denen angehende Ärzte - unterstützt vom IfMW - ihre Facharztausbildung absolvieren und zugleich Lust auf die Region bekommen konnten. Nachdem sich Vattenfall als Unterstützer zurückgezogen hatte, war die Finanzierung nicht mehr gesichert. Fünf junge Ärztinnen machen derzeit im Spremberger Krankenhaus ihre Facharztausbildung.