| 02:55 Uhr

Buch komplettiert Ausstellung über Cottbuser Original

Leser schreiben. Gisela Mildner aus Spremberg schreibt nach einem Besuch der Ausstellung "Am Ende der Zeit" von Thomas Kläber im Cottbuser Dieselkraftwerk: Die Ausstellung im Kunstmuseum im Dieselkraftwerk in Cottbus ist geschlossen: "Am Ende der Zeit", bezogen auf Annemarie Jatzlauk. Doch für diejenigen, die sie versäumt haben, gibt es als Bereicherung ein Buch, auch mit der Bezeichnung "Am Ende der Zeit", um alles das nachzulesen und die Fotos zu betrachten.

Respekt vor dem Alter und der Leistung eines Mitmenschen von Thomas Kläber. Durch ihn wurde es möglich, in Worten und Bildern über Annemaries Lebenslauf zu berichten. Ein Original der Stadt Cottbus durch die Drogerie in der Bahnhofstraße. Dort begann sie ihre Lehre und übernahm Jahre später die Drogerie bis zum Erreichen ihres Rentnerdaseins.

Ich war nicht nur Käuferin, sondern hatte auch eine persönliche Verbindung bis zu ihrem Tod. Der Inhalt ihres Lebens außer der Drogerie waren das Grundstück, ihre Haustiere und ihr Singen im Kirchenchor. Ein Leben ohne eigene Familie, glücklich in der Gemeinschaft der Mitmenschen. Das Buch ermöglicht mir, jederzeit darin zu blättern, die zahlreichen Aufnahmen zu betrachten und zu lesen. Das verbindet mich mit Annemarie Jatzlauk über ihren Tod hinaus.