Herausragend das Spitzenergebnis von Björn Korla mit 294 Points sowie die 263 Points von Ronny Kowal und die 261 Points von Hans-Jürgen Werner.
Nicht mehr ganz so gut lief es in der zweiten Halbzeit, doch Andreas Nachtmann (253), Lutz Gocht (246) und Günter Hlawatschke (231 Points) hatten keine Mühe, das klare 1548:1360-Points-Ergebnis sicherzustellen.
Ein knappe 1398:1380-Points-Niederlage musste Chemie Tschernitz II bei der zweiten Mannschaft des 1. BC Noßdorf einstecken. Gute Ergebnisse gab es durch Joachim Gocht (250) und Michael Wippich (249 Points), ihnen folgten Lutz Gocht (230), Egbert Plache (229) und Dirk Lehmann (206 Points).
Eine anständige Klatsche steckte Chemie Tschernitz IV in der 1. Kreisklasse mit 1042:1176-Points gegen die dritte Mannschaft des 1. BC Noßdorf ein. Ein prima Ergebnis durch Joachim Neumann mit 241 Points sprechen für die „Nicht“ leistungen der übrigen.
In der Jugendliga der Region Süd fertigten drei 10-Jährige und ein 16-Jähriger den Tabellenzweiten SG Burg mit 632:546-Points ab. Mario Ullmann, der „Älteste“ , kam auf 171 Points, doch Tagesbester wurde mit persönlicher Bestleistung Florian Korla 199 Points, Bestleistungen auch von Paul Drobig 142 und Paul Schoen 120 Points.
Der Verein ist stolz auf den Nachwuchs, der mit großem Vorsprung Meister der Jugendliga Süd wurde.