| 02:44 Uhr

Bildungsinitiative 55 plus und das tägliche Brot

Helge Kellner stellte im Rahmen der Veranstaltungsreihe Bildungszentrum 55plus das Unternehmen vor.
Helge Kellner stellte im Rahmen der Veranstaltungsreihe Bildungszentrum 55plus das Unternehmen vor. FOTO: mat1
Spremberg. 45 Gäste kamen am Montagnachmittag in das Kontaktcafé der Volkssolidarität Spremberg, um mehr über die Sternenbäck GmbH Spremberg zu erfahren. Helge Kellner (48), der bereits seit der Eröffnung der Firma 1994 am Spremberger Standort Betriebsleiter ist, stellte das Unternehmen vor. mat

(mat1) 45 Gäste kamen am Montagnachmittag in das Kontaktcafé der Volkssolidarität Spremberg, um mehr über die Sternenbäck GmbH Spremberg zu erfahren. Helge Kellner (48), der bereits seit der Eröffnung der Firma 1994 am Spremberger Standort Betriebsleiter ist, stellte das Unternehmen vor. Die Sternenbäck GmbH hat den Stammsitz in Hechingen und ist seit 1994 mit dem Produktionsbetrieb in Spremberg ansässig. In Spremberg sind 90 Mitarbeiter tätig. Es wird 24 Stunden am Tag produziert. Im vergangenen Jahr wurden rund 3500 Tonnen Mehl verarbeitet, das aus der Dresdener Mühle kommt. Das Getreide wird ebenfalls aus Sachsen bezogen. Der Betrieb hatten einen Stromverbrauch von 2,7 Millionen Kilowattstunden. In den östlichen Bundesländern betreibt die Bäckerei 230 Filialen, 80 Filialen werden von Spremberg aus beliefert. Zur Belieferung stehen zwölf Fahrzeuge bereit. Hergestellt werden 6000 bis 10 000 Brote pro Tag. 18 bis 20 Brotsorten gibt es im Sortiment. 200 Blechkuchen werden täglich hergestellt. Pro Stunde laufen 18 000 Brötchen vom Band. "Oft wird gefragt, was mit der Ware passiert, die am Abend in den Filialen übrig bleibt. Da muss ich sagen: Bei uns wird täglich frisch gebacken. Was nicht verkauft wurde, wird einem Lebensmittelrecycling-Unternehmen zugeführt und für Tierfutter oder zur Biogasgewinnung verwendet", so Helge Kellner, der die Spremberger Produktionsstätte aus dem Effeff kennt. Fast jedes zweite Jahr lädt Sternenbäck in Spremberg zu einem Tag der offenen Tür ein. So wird es im nächsten Jahr eventuell wieder eine Möglichkeit zur Besichtigung der Bäckerei geben.

Das Spremberger Bildungszentrum 55plus lädt am 24. April um 15 Uhr zu einem interessanten Vortrag zur SG Einheit Spremberg ein. Dann spricht Susann Wende zur Kanugeschichte "Heute und morgen".

Im Rahmen des Literatursalons gibt es am 26. April um 14 Uhr eine Lesung: "Wanderung durch die Mark" - Theodor Fontane, Werk und Leben.