| 02:36 Uhr

Bilder in Europas Farben entstehen in Grießen

Anette Lehmann-Westphals Aquarelle werden, wie dieses hier in ihrem Burger Verkaufsatelier, immer abstrakter.
Anette Lehmann-Westphals Aquarelle werden, wie dieses hier in ihrem Burger Verkaufsatelier, immer abstrakter. FOTO: Elsner
Cottbus/Grießen. Bereits zum vierten Mal haben sich am Montag 20 deutsche und polnische Künstler zu einem zweiwöchigen Malerpleinair unter dem Motto "Farben Europas" zusammengefunden. Die Cottbuser Malerin Anette Lehmann-Westphal ist von Anfang an dabei. Ulrike Elsner

Arbeitsort ist zum zweiten Mal Grießen.

Polen habe sie von Anfang an gereizt, stellt Anette Lehmann-Westphal fest, deshalb hat sie das Angebot, zum Pleinair zu fahren, sofort angenommen. Ein Schritt, der die Cottbuserin, die im Schau-Handwerkshof Burg ein Verkaufsatelier betreibt, bis heute beeinflusst. "Ich habe mich in Polen wie zu Hause gefühlt", stellt die Malerin fest. Vor allem die Ursprünglichkeit der Landschaft, die Häuser mit der Patina der Jahre und die Herzlichkeit der Menschen hätten es ihr angetan.

Nach zwei Pleinairs in Przytok sind die Maler nun zum zweiten Mal in Grießen zu Gast. Es haben sich Freundschaften entwickelt und Chancen für Ausstellungen im jeweiligen Nachbarland ergeben.

Die Inspiration reicht auch über die Kunstgattungen hinaus. So hat ein Musikabend der Band Grid Time aus Zielona Góra so eingeschlagen, dass sich eine Einladung ins Cottbuser Musikcafé Comikaze anschloss. Auch für dieses Pleinair ist wieder ein Konzert mit Grid Time geplant.

"Die diesjährige Veranstaltung mit dem Titel ,Farben Europas' findet im Rahmen eines durch die Euroregion Spree-Neiße-Bober kofinanzierten Netzwerkprojektes ,Kunst ohne Grenzen' der Landkreise Zielona Góra und Spree-Neiße sowie des Künstlerverbandes Zielona Góra im Familienzentrum Grießen statt", teilt das Landratsamt in Forst mit.

Am gestrigen Dienstag und am heutigen Mittwoch standen bzw. stehen Exkursionen auf dem Programm, deren Eindrücke in die Arbeit der Künstler einfließen sollen. Im Vordergrund stünden jedoch die Begegnungen der Künstler.

Zum Thema:
Freitag, 25. Juli, 20 Uhr: Konzert der Band Grid Time im Familienzentrum des Jänschwalder Ortsteils Grießen, Dorfstraße 50 Freitag, 1. August, 16 Uhr: Öffentliche Präsentation der während des Pleinairs entstandenen Kunstwerke im Familienzentrum Grießen