| 01:03 Uhr

Benefizkonzert im Schloss brachte über 700 Euro ein

Spremberg.. 321,50 Euro Bargeld spendeten die Besucher am vergangenen Sonntag beim Benefizkonzert zugunsten leukämischer und krebskranker Menschen im Festsaal des Spremberger Schlosses.

Dies teilte Christina Bieder, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Spremberg und eine der Mitorganisatoren des Konzertes, mit. Zusätzlich seien Schecks in Höhe von 400 Euro überreicht worden, sagte Christina Bieder. „Die endgültige Summe wird erst in 14 Tagen feststehen. Dann wissen wir, wie viel Geld auf das Spendenkonto überwiesen wurde.“
Mit den bisherigen Einnahmen seien schon doppelt so viel Spendengelder wie beim Benefizkonzert im vergangenen Jahr zusammengekommen, sagte Bieder. „Wir sind zwar nicht so gut wie José Carreras mit seiner Gala, wo Millionen an Spenden zusammenkommen, haben uns aber sehr über unseren kleinen Erfolg in Spremberg gefreut.“ Für das kommende Jahr sei ein weiteres Benefizkonzert geplant. „Wir wollen dieses Konzert zur Tradition werden lassen“ , sagte Christina Bieder.
Mit den Spenden werden Typisierungen möglicher Knochenmarkspender vorgenommen, damit diese in die Knochenmark- und Blutstammzellen-Spender-Kartei des DRK-Blutspendedienstes aufgenommen werden können. (en)