ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:03 Uhr

Welzow
Baustart für Ärztehaus in Welzow auf Juli verschoben

Welzow. Gesundheitszentrum soll in zwölf Monaten entstehen. Arzt praktiziert seit 2017 „übergangsweise“ im Rathaus. Von Annett Igel-Allzeit

Die Welzower müssen weiter auf den Baubeginn ihres Gesundheitszentrums in der Dresdener Straße 8 warten. Nachdem der Bauherr Mattig und Lindner ihn für November 2018 nicht halten konnte, kündigte er ihn im März dieses Jahres für den 6. Mai an. Doch der Mai verstrich ohne Bewegung auf dem Grundstück. Nun signalisiert das Unternehmen dem Welzower Rathaus einen Baustart im Juli. Genauere Absprachen laufen noch, sagt Bürgermeisterin Birgit Zuchold (SPD). Sie hofft, in der nächsten Woche mehr Informationen geben zu können.

Erst im April hatte eine Mehrheit der Stadtverordneten dem Antrag des Bauherren zugestimmt, das Gesamtvorhaben „Neubau Gesundheitszentrum“ bis zum 30. Juli 2020 zu verlängern. Dass nun mit der erneuten Start-Verschiebung der Neubau bis Juli 2020 zu schaffen ist, davon geht Birgit Zuchold aus.

Der Beschluss in der jüngsten Stadtverordnetenversammlung war nötig, weil in den Abriss des alten Vorgänger-Gebäudes Dresdener Straße 8 Städtbau-Fördermittel in Höhe von 45 000 Euro geflossen sind. Die Stadt hatte sie erfolgreich beantragt und im Vertrag den Fördermittel-Empfänger und Bauherren verpflichtet, die Neubebauung bis zum vierten Quartal 2019 abzuschließen. Sonst drohte eine Fördermittel-Rückzahlung.

Der Abriss war im Juli 2016 beendet worden. Neben den Welzowern wartet auf das neue Gesundheitszentrum mit Arztpraxis ein junger Allgemeinmediziner, der seit September 2017 „übergangsweise“ in Räumen des Rathauses praktiziert. Als Geschäftsführer Michael Lindner 2017 das Gesundheitszentrum vielen interessierten Welzowern vorstellte, sollten neben der Arztpraxis zwei Intensivpflegezimmer beziehungsweise Pflegewohnungen entstehen sowie sechs Wohnungen für ein betreutes Wohnen.