| 02:44 Uhr

Auf der Suche nach dem richtigen Pflänzchen

Romy Walther (Mitte) sammelte mit den Kindern Kräuter, die anschließend verarbeitet wurden.
Romy Walther (Mitte) sammelte mit den Kindern Kräuter, die anschließend verarbeitet wurden. FOTO: Martina Arlt/mat1
Spremberg. Der Spremberger Heilkräutergarten bietet auch Projekttage für Gruppen an – bei Kindern auch mit Schatzsuche im Mittelalter. mat1

Im Heilkräutergarten neben der bäuerlichen Hofanlage am Schloss ist derzeit Hauptsaison. Besonders in der Sommerzeit nutzen immer wieder Gruppen und Einrichtungen den Garten, um Wissenswertes zu erfahren. So machten sich am Mittwoch das Erzieherteam um Kerstin Nasdala und 22 Kinder zwischen sieben und neun Jahren aus dem Förderzentrum für Körperbehinderte Hoyerswerda auf den Weg nach Spremberg. "Es ist sehr schön hier, wir sind in der freien Natur, hier können die Kinder erleben mit allen Sinnen", lobt Kerstin Nasdala den Garten. Die Gruppe stellte selbst Butter aus Schlagsahne her. Diese wurde dann mit den gesammelten Kräutern wie Schnittlauch, Knoblauch, Petersilie, Dill und Rosmarin verfeinert und gleich vor Ort verspeist.

Auf einer Fläche von rund 500 Quadratmetern gedeihen auf dem Areal bis zu 120 Pflanzen mit heilender Wirkung, darunter zahlreiche heimische Pflanzen, aber auch beliebte Ziergartenstauden und bekannte Küchenkräuter. In diesem Anschauungs- und Lehrgarten finden die Besucher neun Anwendungsbereiche mit den speziellen Kräutern. Dieser Gartenbereich mit den Heilkräutern wird durch pharmazeutische Mitarbeiter der Turm-Apotheke betreut, die in Fachführungen die heilende Wirkung der Pflanzen mit den entsprechenden Anwendungsgebieten erklären.

An den Projekttagen wird auch gern Kräutersalz und Kräuteröl mit Kindern und Erwachsenen hergestellt, sagt Romy Walther vom Museum. Auch in Richtung Naturkosmetik wären einiges möglich, deutet sie an. Schließlich besännen sich zunehmend mehr Menschen auf die Heilkräfte der Natur und würden bei leichten Beschwerden gern auf natürliche Arzneimittel zurückgreifen. Roma Walther lud die Kinder aus Hoyerswerda anschließend zum Schlossspiel in mittelalterlicher Kleidung ein. Dabei gingen alle auf Schatzsuche.

Gruppen, Klassen, Vereine oder Selbsthilfegruppen können sich im Spremberger Museum für Projekttage im Heilkräutergarten anmelden (Telefon 03563 5933 4032).