ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:20 Uhr

Aktion „Die Perle putzt sich“
Auch Sprembergs Busbahnhof wird Putzzone

 Ortsvorsteher René Nakoinz zeigt Vertretern der Unteren Wasserbehörde und des Gewässerverbandes Spree-Neiße, wo die Cantdorfer zur Aktion „Die Perle putzt sich“ an der Kochsa drei Traubeneichen pflanzen wollen. In Cantdorf wird der Aktionstag allerdings erst am 27. April stattfinden.
Ortsvorsteher René Nakoinz zeigt Vertretern der Unteren Wasserbehörde und des Gewässerverbandes Spree-Neiße, wo die Cantdorfer zur Aktion „Die Perle putzt sich“ an der Kochsa drei Traubeneichen pflanzen wollen. In Cantdorf wird der Aktionstag allerdings erst am 27. April stattfinden. FOTO: LR / Annett Igel-Allzeit
Spremberg. Helfer sind noch an allen Einsatzorten der Aktion „Die Perle putzt sich“ willkommen. Von Annett Igel-Allzeit

Im großen Stil wird am Samstag, 13. April, von 9 bis 13 Uhr die „Perle der Lausitz“ geputzt. Ortsteile, mehrere Vereine, Kommunalpolitiker und die Städtischen Werke haben Doritha Drews, verantwortlich fürs Grünwesen in der Stadt, inzwischen ihre Aktionen gemeldet. So werden in Wadelsdorf in Regie der Feuerwehr sämtliche Spielgeräte gestrichen, der Schriftzug am Feuerwehrgebäude erneuert und der Osterfeuerplatz hergerichtet. Die Hornower wollen eine Fläche auf ihrem Friedhof mit alten Grabsteinen zu einem Lapidarium entwickeln. Die Freiwilligenagentur Spremberg startet ihre Putzaktion in der Kleiderkammer im Haus der Vereine am Puschkinplatz. Der Spremberger Regionalverband des Naturschutzbundes will das Gelände an seiner Naturschutzstation und das Fledermausquartier in den Slamener Kuthen herrichten. Der Ortsbeirat Schönheide lädt die Bürger zum Frühjahrsputz auf der Dorfaue ein. Die jungen Mitstreiter der Wählervereiningung „Die nächste Generation“ haben sich gleich zwei Einsatzorte ausgesucht: den Spremberger Busbahnhof und den Spielplatz der Gewoba in der Lustgartenstraße. Die Lieskauer wollen Bänke und Tische an ihrem Spielplatz streichen und den Fußbodenbelag im Vereinshaus erneuern. Die Städtischen Werke gestalten eine Grünfläche am Lassowberg zur Blumenwiese um. Der Schwimmbadverein in Schwarze Pumpe plant eine Putzaktion und Malerarbeiten auf dem Badgelände. Der Spremberg Laga-Verein will erneut im Stadtpark aktiv werden. Der Kleingartenverein Walderholung, der schon am vergangenen Wochenende begonnen hatte, einen Bienengarten anzulegen, will diese Arbeiten am Samstag fortsetzen. An die Spree hat der SPD-Ortsverein seine Putzaktion verlegt. Wie Dirk Süßmilch ankündigt, soll mit dem Kahnfahrer Peter Wolf Müll aus der Spree gefischt werden. Treffpunkt ist um 9 Uhr am Weißen Wehr.

Helfer sind noch überall willkommen. Wer hat, kann Geräte wie Besen, Harken, Eimer und Pinsel mitbringen. Dass in weiteren Ortsteilen und Wohngebieten gemeinschaftlich geputzt wird, ist nicht ausgeschlossen – eine Meldepflicht gab es nicht.

 Ortsvorsteher René Nakoinz zeigt Vertretern der Unteren Wasserbehörde und des Gewässerverbandes Spree-Neiße, wo die Cantdorfer zur Aktion „Die Perle putzt sich“ an der Kochsa drei Traubeneichen pflanzen wollen. In Cantdorf wird der Aktionstag allerdings erst am 27. April stattfinden.
Ortsvorsteher René Nakoinz zeigt Vertretern der Unteren Wasserbehörde und des Gewässerverbandes Spree-Neiße, wo die Cantdorfer zur Aktion „Die Perle putzt sich“ an der Kochsa drei Traubeneichen pflanzen wollen. In Cantdorf wird der Aktionstag allerdings erst am 27. April stattfinden. FOTO: LR / Annett Igel-Allzeit