| 02:35 Uhr

Auch in Spremberg gibt es jetzt eine Dekra-Prüfstelle

Benjamin Groll und Christine Schymanowski vor dem neuen Standort an der Berliner Kreuzung.
Benjamin Groll und Christine Schymanowski vor dem neuen Standort an der Berliner Kreuzung. FOTO: Detlef Bogott/dbo1
Spremberg. Mit einem Tag der offenen Tür hat das Spremberger Taxiunternehmen Schymanowski von Inhaber Benjamin Groll gemeinsam mit Mitarbeitern der Dekra Cottbus den Einzug der Firma und der Prüfstelle in das Geschäftshaus direkt an der Berliner Kreuzung gefeiert. Prüfingenieure bieten hier jetzt die komplette Hauptuntersuchung an Kraftfahrzeugen an. dbo1

Ebenfalls Schadens- und Unfallgutachten, Fahrzeugbewertungen und weitere Service-Leistungen gehören zum Angebot. Für Hauptuntersuchungen ist kein separater Termin nötig. Die Prüfstelle ist von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr sowie nach separater Terminabsprache geöffnet. Zu erreichen ist die Prüfstelle unter Telefon 03563 3498750.

Zum Tag der offenen Tür war der DTM-Truck zu besichtigen, der ansonsten von den Rennkommissaren von Rennen zu Rennen genutzt wird. Besucher konnten den Überschlagssimulator der Verkehrswacht Cottbus ausprobieren. Interessant war für viele auch das Prüfmobil, mit dessem Equipment die technischen Ausstattungen von Werkstätten überprüft werden.

Das Geschäftshaus direkt an der Berliner Kreuzung steht an einem ehrwürdigen Platz. Als Hoffmanns Gasthof hat es über Jahre das Spremberger Stadtbild geprägt, in früheren Jahren befand sich auch eine Tankstelle vor dem Haus. In den 1950er-Jahren übernahm der Konsum das Gebäude, das auch Berliner Eck genannt wurde. Nach der politischen Wende befand sich hier noch ein China-Restaurant. Nach dessen Abriss wurde an dieser Stelle neu gebaut. Wo zuletzt eine Pit-Stop-Kfz-Werkstatt untergebracht war, ist nach einiger Zeit des Leerstandes wieder Leben in das Geschäftshaus eingezogen. Unternehmer Benjamin Groll hat das Gebäude erworben und hier sein Taxiunternehmen etabliert. Die Dekra-Prüfstelle befindet sich als Untermieter im Haus.