| 02:55 Uhr

ASF-Kinder erforschen die Natur

Gänseblümchen als Suppenbeilage: schön anzusehen und schmackhaft – das erfuhren die Hortkinder im Haus des Lernens.
Gänseblümchen als Suppenbeilage: schön anzusehen und schmackhaft – das erfuhren die Hortkinder im Haus des Lernens. FOTO: ASF
Leser schreiben. Über kunterbunte Osterferien für die Hortkinder im Lausitzer Haus des Lernens berichtet das Hortteam: Ein abwechslungsreiches Programm erwartete die Hortkinder der ASF-Grundschule Lausitzer Haus des Lernens. So konnten sie am Dienstag ihr Geschick und ihre Konzentrationsfähigkeit bei einem anspruchsvollen Hindernisrennen mit diversen Fahrzeugen unter Beweis stellen.

Am Mittwoch tanzten die Kinder bei einer peppigen Disco zu angesagten und aktuellen Songs. Doch auch Tänze, wie die Anne-Marie-Polka fanden bei den Mädchen und Jungen großen Anklang. Abwechslung brachten verschiedene Spiele und eine kleine Bar mit Snacks und Gertränken. Donnerstag widmeten sich die Kinder ganz der Natur. Mit Lupe und Fernglas zogen sie los und erforschten die Pflanzen- und Tierwelt der Umgebung. Pausiert wurde dann auf einem ländlichen Hof, wo Schafe gefüttert und in Ruhe das Geschehen in der Natur beobachtet werden konnten.

Am Freitag schließlich wurde sich etwas genauer mit dem Gänseblümchen befasst. Dazu gehörte es, Nutzen, Inhaltsstoffe und Geschmack dieser bekannten Wald- und Wiesenpflanze näher kennen zu lernen. Am Ende wurde das Gänseblümchen sogar in Speisen verarbeitet, welche die Kinder selbst zubereiteten und natürlich auch kosteten.