ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:53 Uhr

Arbeitslosenzahl in Spremberg leicht gestiegen

Spremberg. Die Zahl der arbeitslos gemeldeten Menschen im Bereich der Geschäftsstelle Spremberg der Bundesagentur für Arbeit (BA) ist im Vergleich zum Vormonat Juni gestiegen. Das belegen die aktuellen Zahlen der BA. has

Demnach stieg die hiesige Arbeitslosenquote im Juli auf 15,2 Prozent. Im Monat Juni hatte die Quote bei 15,1 Prozent gelegen, im Mai bei 15,6 Prozent. Im Vorjahresmonat lag die Quote bei 16,4 Prozent.

In Südbrandenburg waren im Juli 40 500 Arbeitslose gemeldet – 1916 weniger als im Juli des Jahres 2008 und 63 weniger als im vergangenen Monat.

Im Arbeitsmarkt-Bericht heißt es, dass die Arbeitsagentur Cottbus, zu der auch Spremberg gehört, die niedrigste Juli-Arbeitslosenquote seit 14 Jahren meldet. Bei der Spremberger Geschäftsstelle waren Ende Juli 2656 Menschen arbeitslos gemeldet. Im Juni waren es 2633, also 23 weniger. Im Vergleich zum Vorjahresmonat zählte die Geschäftsstelle 263 Arbeitslose weniger.

Arbeitskräftebedarf gibt es laut Bericht in Südbrandenburg insbesondere im Hotel- und Gaststättenbereich, in pflegerischen Berufen, im Büro- und Elektrobereich sowie für Saisontätigkeiten in der Landwirtschaft.

In der Geschäftsstelle Spremberg wurden im Juli 15 Stellenangebote registriert. Im Monat Juni waren es 22, also sieben mehr. Im Vergleich zum Vorjahr gab es drei Stellen weniger. has