ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:00 Uhr

Anschluss an die Spitze gesichert

Verbandsliga Die Damenvertretung von Grün-Weiß Friedrichshain I war Gastgeber für den Tabellenführer und Absteiger aus der 2. Bundesliga KSV Seelow. Mit einem Sieg wollte Friedrichshain Anschluss an die Spitze halten. Dies gelang. Werner Karras

Beste wurde Janett Rosenberg mit 412. Aber auch Anika Funke mit 392 und Anja Luda mit 380 Holz konnten gefallen und so kamen 2268 Holz zusammen. Bei Seelow wurden 2223 Holz gekegelt und ihre Besten waren Gerhild Mandrich mit 395. Katrin Conrad 386 und Elke Dietrich 376 Holz. In der Landesklasse Herren spielten KSV Weißwasser I gegen SV Haidemühl I. Dem Gast merkte man die schlechte Trainingsmöglichkeiten an und es wurden nur 4578 Holz erreicht. Dabei kamen Wolfgang Rösner auf 788 und Siegfried Huschga auf 779 Holz als ihre Besten. Dagegen konnte Weißwasser 4837 Holz erspielen und hier ragten Gerd Seifert mit 845, Hartmut Thor mit 824 und Michael Erwerth mit 810 Holz heraus.
Für Blau-Weiß Spremberg I in der Verbandsliga Herrenstaffel sollte gegen ESV Lok Guben die unglückliche Niederlagenserie beendet werden. Dementsprechend spielte zunächst Theo Roth 859 und Roland Traubach 857 Holz und holten 106 Holz Vorsprung heraus. Denn Christian Schröder, 818 Holz, konnte etwas mithalten. Dann spielten Frank Mönnig 819 und Peter Meißner 862 und holten weitere 14 Holz heraus, denn die Gegenspieler Heiko Kappel 855 und Klaus Peter Heinick 812 konnten nicht ganz mithalten. Im Schlussdurchgang kegelten Gerd Wochatz 831 und Heinrich Pivec 811 Holz und es kamen weitere 74 Holz dazu und damit hat Spremberg 5039 Holz erreicht. Bei Guben konnte nur noch Siegfried Kappel 862 Holz gegenhalten und erreichten 4845 Holz. Damit hat in der Tabelle nun Spremberg zu Guben aufgeschlossen.