| 01:05 Uhr

Amt Neuhausen und Stadt Cottbus verhandeln

Amt Neuhausen.. Weil die derzeitige Gesetzeslage bestimmt, dass dem Amt Neuhausen die Gemeinden Groß Gaglow, Gallinchen und Kiekebusch verloren gehen, müssen sich das Amt und die Stadt Cottbus einigen, wie der Übergang der Kommunen in die Stadt Cottbus geregelt wird.

Der Neuhausener Amtsausschuss hat die dazu nötige Auseinandersetzungsvereinbarung bereits bestätigt. „In den inhaltlichen Fragen ist Konsens erreicht“ , sagt Amtsdirektor Dieter Perko (Foto). Es fehle noch die Unterschrift von Cottbuser Seite. Zu den schwierigsten Verhandlungsthemen gehört die Frage der Übernahme von Personal aus der Amtsverwaltung in die Stadtverwaltung. In der Verwaltung der künftigen Großgemeinde Neuhausen/Spree würden nur noch etwas mehr als die Hälfte der bisherigen Mitarbeiter tätig sein. Wie Perko sagt, seien die Verwaltungsaufgaben dann nur noch zu schaffen, wenn die verbleibenden Mitarbeiter zusätzlich Aufgabengebiete übernehmen. Grund sei, dass die Aufgabengebiete unabhängig von der Einwohnerzahl abgesichert werden müssen, die Zahl der Verwaltungsmitarbeiter sich jedoch an der Zahl der Einwohner in der Großgemeinde orientiere. (es)