ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:00 Uhr

Alte Schätze warteten im Kinderzimmer

Spremberg.. Neuen Spaß an alten Spielen konnten am Samstag die Besucher des Trödelmarktes im Bergschlösschen finden. Organisiert wurde dieser vom dortigen Jugendclub. Ziel: Für längst langweilig gewordenen Krimskrams aus dem Kinderzimmer neue Abnehmer zu finden. Detlef Bogott

Jana, die erst kürzlich umgezogen war, entschloss sich spontan mitzumachen: „Ich hatte ganz vergessen, wie viele Plüschtiere ich hatte“ , erinnert sie sich und lacht. Sie war eine von rund 30 Jungen und Mädchen des Jugendclubs, die an 15 Ständen Bücher und Video-Kassetten, Kinderbekleidung, Elektroautos und Sammelkarten verkauften, verschenkten oder tauschten. Auch Spiele und Puzzle und Überraschungsei-Figuren warteten auf neue Besitzer.
Die Jugendlichen hatten zuvor Handzettel in der Stadt und an den Schulen verteilt. „Leider nur mit mäßigem Erfolg“ , bedauert Birgit Kamenz, Leiterin des Bergschlösschens. Sie hätte gern mehr Besucher gezählt: Nur etwa 50 Familien nutzten die Gelegenheit, schon einmal auch für Geschenke auf dem weihnachtlichen Gabentisch zu schauen. Auch die Leiterin des Bergschlösschens griff zu, erstand Hörspielkassetten und ein Spiel für ihre Kinder. Ihr besonderes Schnäppchen: Ein großer silberner Wecker. Für den der gedacht ist, wollte sie noch nicht verraten: „Eine Überraschung.“ Dennoch war die Resonanz der Jugendlichen groß. „Wir haben uns für eine Wiederholung entschieden“ , sagt die Leiterin. Jetzt soll geschaut werden, ob es besser ist, den Trödelmarkt der Jugendlichen an eine Veranstaltung anzuhängen: „Damit haben wir in den vergangenen Jahren bessere Erfahrungen gemacht“ , sagt Birgit Kamenz. Der nächste Trödelmarkt ist deshalb für Samstag, 26. November, 14 Uhr, am Weihnachtsbasteln zum Familiennachmittag geplant.
Alexander Loge und Glenn Pilarski konnten hingegen nicht über mangelnden Umsatz klagen. Die zwei Freunde hatten einige Computer-Spiele und Pokemon-Sammelkarten verkauft und rieben sich zufrieden die Hände. Beim nächsten Trödelmarkt wollen sie wieder dabei sein: „Auf jeden Fall.“
(db)