| 02:57 Uhr

Aha-Effekt in der Schule

Übrigens. Der Besuch einer Schule macht klüger. Das weiß ja jedes Kind. Das funktioniert sogar noch, wenn die letzte Stunde beim Pauker – wie bei mir – schon mehrere Jahrzehnte zurückliegt. Catrin Würz

So geschehen in dieser Woche beim Schulfest zum 110-Jahre-Jubiläum der Berufsorientierenden Oberschule an der Wirthstraße. Die Schüler präsentierten dort allerlei Historisches aus der Schulgeschichte und sorgten damit auch bei den Besuchern für so manchen Aha-Effekt. So weiß ich jetzt, woher die Wirthstraße in der Spremberger Mitte eigentlich ihren Namen hat. Die kleine Straße wurde nach einem früheren Bürgermeister der Stadt benannt: nach Felix Wirth, der von 1882 bis 1907 im Spremberger Rathaus regierte. In seine Amtszeit fiel damit auch der Bau und die Neueröffnung der Mädchenschule vor genau 110 Jahren. Wieder eine Bildungslücke beseitigt - nach dem Besuch in einer Schule. . .