| 02:35 Uhr

A 15 musste mehrfach gesperrt werden

Forst. Bei dem Unfall auf der Autobahn 15 zwischen Roggosen und Forst ist am Donnerstagnachmittag ein Auto nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und so heftig gegen die Schutzplanke geprallt, dass beide Insassen Verletzungen davontrugen (die RUNDSCHAU berichtete). Der 73-jährige Fahrer des Wagens und seine 69-jährige Ehefrau wurden zur medizinischen Versorgung ins Cottbuser Klinikum gebracht, der Einsatz eines Rettungshubschraubers konnte allerdings abgebrochen werden, so ein Polizeisprecher. red/js

Der Wagen musste von einem Kran aus der Schutzplanke gehoben werden, in die sich das Wrack verkeilt hatte. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die zeitweiligen Sperrungen zur Absicherung des Rettungseinsatzes und der Fahrzeugbergung sorgten auf der A 15 in Fahrtrichtung Forst bis etwa 19 Uhr für Verkehrsbehinderungen.