ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 07:03 Uhr

Mutter schwer verletzt
17-Jähriger nach Schwertangriff in Gablenz noch in Haft

In Gablenz sorgt die Tat für Anteilnahme und Unverständnis.
In Gablenz sorgt die Tat für Anteilnahme und Unverständnis. FOTO: Jenny Theiler / LR
Cottbus. Er hat seine Mutter mit einem Deko-Schwert schwer an Kopf und Händen verletzt: Der 17-Jährige aus Gablenz, den die Polizei am Donnerstagnachmittag festgenommen hat, hat die Nacht im Gewahrsam der Polizei verbracht. Heute soll über die Einstufung der Tat entschieden werden.

Nach wie vor ist unklar, was sich genau im Wohnhaus der Familie in Gablenz zugetragen hat. Gegen 6.45 Uhr war die Polizei am Donnerstagmorgen alarmiert worden. Vor Ort fanden die Einsatzkräfte die schwer verletzte Mutter. Sie wird in einer Spezialklinik behandelt. Wann sie vernehmungsfähig ist, wird sich im Lauf des Tages zeigen.

Der Jugendliche war zunächst vom Tatort geflohen. Die Polizei setzte Hunde und Hubschrauber bei der Suche ein. Gefunden wurde er dann im Dorfladen, wo er sich von den Polizisten festnehmen ließ. Die Polizei bedankt sich bei der Bevölkerung für die Unterstützung bei der Suche nach dem Verdächtigen.

Im Lauf des Freitags soll nun über die Einstufung der Tat und den weiteren Umgang mit dem 17-Jährigen entschieden werden.

(bob)