ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:30 Uhr

149 Arbeitslose weniger in Spremberg

Spremberg. Die Arbeitslosigkeit hat sich von Februar auf März um 149 auf 2552 Personen verringert. Das waren 429 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr, teilt die Geschäftsstelle Spremberg der Agentur für Arbeit mit. kg

Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen hat im März 14,6 Prozent betragen, im Jahr zuvor waren es 16,7 Prozent. 396 Personen haben sich im Monat März neu oder erneut arbeitslos gemeldet, das seien 172 weniger als vor einem Jahr. Zugleich haben 505 Personen ihre Arbeitslosigkeit beendet, teilt die Agentur mit.

Bei vielen Firmen ist der Winter vorbei, die Geschäftsführer rufen ihre Leute an die Arbeitsplätze zurück. „Die Wiedereinstellungen werden bis zum April laufen“, sagt Regina Richter Geschäftsstelleleiterein der Agentur für Arbeit Spremberg. Darüberhinaus hätten die Arbeitgeber im Monat März 33 neue Stellen gemeldet. Vor allem im Bürobereich und im Dienstleistungsgewerbe (Frisör, Koch) würden Arbeitskräfte gesucht. Nachgefragt seien auch Baumaschinenführer und Pflasterer sowie Pflegepersonal, insbesondere Altenpfleger mit einer dreijährigen Ausbildung. „Eine Spezifik haben wir im medizinischen Bereich. Dort haben wir offene Stellen, die wir aber nicht bedienen können“, sagt Regina Richter. kg