ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:15 Uhr

Frauendorf
Zwei Jubiläem stehen nun in Frauendorf an

Frauendorf. Der Frauendorfer Bauernmarkt geht in ein Jubiläumsjahr. Darauf macht Bürgermeister Mirko Friedrich aufmerksam.

Der Frauendorfer Bauernmarkt geht in ein Jubiläumsjahr. Darauf macht Bürgermeister Mirko Friedrich aufmerksam.

„Der Markt findet in diesem Jahr zum 30. Mal statt“, sagt er. Und das Gemeindeoberhaupt ist auch persönlich seit der Geburtsstunde des Volksfestes dabei.

„Alle Vereine des Dorfes unterstützen den ersten Markt. Und seit dem ersten Markt können wir auf zahlreiche Händler und Besucher zählen. Dies macht uns Frauendorfer auch stolz“, lobt er. Seit dem zweiten Markt hat übrigens der Traditionsverein Frauendorf 1998 die Organisation mit dem Vorsitzenden Jörg Döring an der Spitze übernommen. Auch diesem Jahr soll das Spektakel wieder zum Erfolg geführt werden. Garanten dafür sind die legendären Buchweizenplinse, von denen die ehrenamtlichen Frauen am Plinseisen Hunderte backen – meist auch in großer Hitze bei Sonnenschein in fröhlicher Runde im Fleiße vereint. Auch ländliche Handwerkstraditionen  und taufrische bäuerliche Produkte machen den Frauendorfer Markt immer attraktiv und besonders – auch für auswärtige Leute, die dafür anreisen.

Das zweite Jubiläum des Jahres: Der Traditionsverein feiert 20 Jahre des Bestehens. Dem Brauchtum haben sich die Mitglieder verschrieben. Das Osterfeuer, die Bauernmärkte und das Lichterfest aller Vereine nennt Mirko Friedrich hier spontan. „Unsere Gemeinde ist sehr froh, dass es auch diesen aktiven Verein in Frauendorf gibt“, betont er.