ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:00 Uhr

Zwei Backpfeifen kassiert

Oberliga.. Das erste Turnier der Hallensaison 2005/06 richtete der Leipziger SC aus. In der Partie gegen Vorjahresmeister ATV Leipzig musste der HC Lauchhammer kurzfristig auf Spielführer Stephan Matuschek verzichten. Der Gastgeber begann druckvoll und schnürte den HCL in der Abwehr ein. Dirk Hebestreit

Die ersten zehn Spielminuten hielten die Lauchhammeraner dieses hohe Tempo durchaus mit, begünstigten dann aber durch viele individuelle Fehler im Spielaufbau und in der Abwehr einige gute Chancen für die Leipziger. Den Führungstreffer des ATV konnte Spielertrainer Enrico Giebitz noch ausgleichen, zur Pause war mit dem 1:6 aber die Entscheidung bereits gefallen.
Dann versuchte der HCL, besser ins Spiel zu kommen, allerdings nutzten die Leipziger alle Fehler konsequent aus und siegten verdient mit 2:12. Den zweiten Treffer des HCL erzielte Falk Hadlich. Bester Spieler war jedoch Torhüter Matthias Machts, der das Ergebnis noch in Grenzen hielt.
In der zweiten Begegnung gegen Vizemeister PSV Chemnitz war zu Beginn ebenfalls ein ausgeglichenes Spiel zu sehen. Allerdings brachten den HCL wieder individuelle Fehler in Rückstand. Pausenstand 0:3. Aber auch in der zweiten Hälfte ließen einige Lauchhammeraner Kampfgeist und Einsatz vermissen. Erst nach dem 0:5 ging nochmals ein Ruck durch die Mannschaft. Jens Hebestreit verkürzte mit zwei Toren zum 2:5-Endstand.
Mit diesen Leistungen steht dem HCL eine schwere Hallensaison bevor. Wenn jedoch alle Spieler ihr Leistungsvermögen abrufen, ist der Klassenerhalt realistisch.
Für den HCL spielten M. Machts im Tor, N. Jahn, E. Giebitz (1 Tor), M. Schreier, A. Wilhelm, H. Machts, C. Knop, C. Hannatzsch, F. Hadlich (1) und J. Hebestreit (2).