| 02:45 Uhr

Zum Six-Konzert füllt sich erstmals der Hafen-Kessel

Bei ihrer Abschiedstournee hat Six auch ein Konzert in Großräschen gegeben.
Bei ihrer Abschiedstournee hat Six auch ein Konzert in Großräschen gegeben. FOTO: Mirko Sattler/sam1
Großräschen. Zum ersten Konzert im Hafen-Kessel mit Six sind die Leute am Sonnabend zum finalen Abschluss der Fanfaronade an den Großräschener See geströmt. Jubelnd ist die Band empfangen worden. sam1

Ronny Reiser (42) aus Großrä schen sagt, die Musik "kann hier sehr gern öfter spielen". Auch den Wettbewerb auf dem Sportplatz hat er verfolgt. Die heimischen Spielleute seien schon besser gewesen.

Daniela Lehmann (46) aus Sonnewalde sagt: "Ich bin extra wegen Six hier. Schade, dass die Band nach 25 Jahren jetzt aufhört. Ich kenne sie von Anfang an und bin die ersten Jahre im Umkreis von etwa 50 Kilometern fast bei jedem Auftritt dabei." Freundin Katrin Marschnigg (42) lobt die Location für das Konzert. Der Hafen sei toll.

Frank Scheithauer (61) aus Großräschen erklärt: "Für mich ist das Konzert etwas Abwechslung vom Arbeitstag." Er musste auch am Sonnabend schwer ran. Der Platz sei für ein Konzert gut. Auch Frank Scheithauer wünscht sich hier noch viele Veranstaltungen. "Wenn der See erst fertig ist, wird es bestimmt schön aussehen mit Bühne und Wasser", glaubt er. Für Ältere solle hier in Zukunft mehr stattfinden. "Da bin ich Optimist. Ich weiß noch, wie Großrä schen-Süd vor dem Tagebau aussah", erzählt er weiter. Und der Rä schener kann noch verorten, wo das Freibad stand und die Straße nach Freienhufen entlang führte.