(ab) Polizeibeamte mussten am Sonntagnachmittag den Führerschein eines 93-jährigen Autofahrers einkassieren, weil dieser augenscheinlich körperlich und geistig nicht mehr in der Lage war, ein Fahrzeug zu führen. Ein Zeuge  hatte die Polizei an den Tatort in die Seestadt gerufen. Der Senior aus Cottbus war ihm dort zuvor wegen seiner sehr unsicheren Fahrweise aufgefallen. Auf einem Parkplatz in Großräschen kollidierte der Rentner bei einem Rangiermanöver mit dem Auto des Zeugen. Rettungskräfte brachten den 93-Jährigen nach der Unfallaufnahme zur Untersuchung in ein Krankenhaus.