ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:47 Uhr

Veranstalter zieht zufriedenes Fazit
Zehntausende feiern friedliches Hafenfest

Hafenfest in Senftenberg FOTO: Rasche FOTOGRAFIE / Steffen Rasche
Senftenberg. Gut 30 000 Menschen haben das maritime Flair am Senftenberger See genossen. Die große Party lief reibungslos. Von Jan Augustin und Steffen Rasche

Die Kreisstadt am See hat wieder ein Hafenfest der Extraklasse erlebt. Zehntausende Menschen genießen an den beiden vergangenen Wochenendtagen das maritime Flair mit Konzerten, aufregenden Shows und dem spektakulären Feuerwerk am Wasser. „Es war wieder voll. Wir ziehen ein positives Fazit“, teilt Peter Aswendt von der Agentur Seenland kreativ mit. Mit 30 000 Zuschauern sei die maximale Kapazität für das Fest erreicht worden. „Aber die Fläche kann auch nicht mehr aufnehmen“, sagt Peter Aswendt, der als Moderator selbst auf der Bühne steht. Die Menschen, mit denen er ins Gespräch kommt, loben die Atmosphäre. „Wir sind total überwältigt, wie sich der Hafen gewandelt hat und so eine Feiermeile entstanden ist. Das ist faszinierend“, beschreiben Christine und Martin Hauhsschild aus Königswartha ihre Eindrücke. Beide machen gerade Urlaub im Seenland - ein Flyer hat sie am Samstag zum Hafenfest geführt. Familie Grehnstein aus Senftenberg indes besucht regelmäßig das Hafenfest. „Wir kommen immer wegen des Feuerwerks.“ Das sei zwar wieder schön gewesen. Noch besser hätte es ihnen jedoch im Vorjahr gefallen, als die Raketen vom Steg aus in den Himmel geschickt wurden und den Hafen spektakulär erleuchtet haben. Diesmal ist das Feuerwerk am Strand hinter dem Spielplatz gezündet worden. Extra wegen Alexander Knappe sind Jana Schütze und ihre Freundinnen aus Cottbus angereist. Den Frauen gefällt das Fluidum in Senftenberg so gut, dass sie noch bis spät in die Nacht mitfeiern.

Und nach Einschätzung von Sebastian Krüger vom Sicherheitsdienst Lausitz Security haben sie das auch sehr sittlich getan. „Ich war selber überrascht, wie friedlich das Fest ablief. Wir mussten nur Präsenz zeigen“, sagt der Security-Chef zufrieden. Das ist auch Christian Gröbe, Einsatzleiter vom Deutschen Roten Kreuz. Während die Sanitäter am Samstag sieben kleinere Fälle zu behandeln hatten, bleiben sie am Sonntag bis zum späten Nachmittag arbeitslos. „Der Besuch hat sich gelohnt“, sagt die aus Hoyerswerda stammende und jetzt in München lebende Anne Lehwald, die mit Thomas Besser das Fest am Sonntag besucht. Vor allem die Flyboard- und Jetski-Show gefällt den Beiden. Marlen und Martin Nitzschner aus Arnsdorf sind wegen des schönen Wetters spontan nach Senftenberg aufgebrochen - und haben nichts bereut. „Auf der Promenade entlang zu schlendern, ist traumhaft schön“, schwärmen sie.

Geschmückte Segelboote und Yachten bringen das maritime Flair an den Senftenberger See.
Geschmückte Segelboote und Yachten bringen das maritime Flair an den Senftenberger See. FOTO: Rasche FOTOGRAFIE / Steffen Rasche