ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:30 Uhr

Woyski-Ausstellung im Schloss

Senftenberg. Nach der Ausstellung zu Ehren des 80.Geburtstages von Harald Metzkes ist wiederum ein solches Jubiläum Anlass für die letzte Sonderausstellung der Kunstsammlung Lausitz in diesem Jahr. B. Gork

Leider konnte der Hoyerswerdaer Bildhauer Jürgen von Woyski seinen 80.Geburtstag nicht mehr erleben, er starb bereits im Jahr 2000.Von Woyskis Weg zum Künstler verlief über eine Steinmetzlehre in Posen und Bildhauereistudien in Halle und Berlin-Weißensee. 1955 folgte er dem Ruf nach Hoyerswerda, um beim Aufbau einer neuen Stadt mitzuarbeiten. Auch in anderen Städten hinterließ er seine künstlerischen Spuren, wie in Senftenberg, wo erst jüngst seine beiden Bronzen "Stehende" und "Hockende" wieder einen würdigen Platz finden konnten.In der Kunstsammlung Lausitz am Senftenberger Museum ist Jürgen von Woyski mit einigen Kleinplastiken und Zeichnungen vertreten. Dazu gehört die Bronzeplastik "Elisabeth Wolf" von 1960, bei der die betagte Cottbuser Malerin mit Pinsel und Palette auf einem Stuhl sitzend dargestellt ist. In der Ausstellung im Senftenberger Schloss werden auch Zeichnungen und Aquarelle zu sehen sein. Am Dienstag wird die Ausstellung um 19 Uhr im Schlosssaal eröffnet. B. Gork