Mit Blitzen haben die Wormlager so ihre Erfahrungen. Dem raufenden und saufenden Ritter Wormlitz, so die Sage, soll einer in die Nase eingeschlagen sein. Und als seine Buhlschaft dem derart Getöteten einen Gedenkstein errichten ließ, soll auch dort der Blitz die Nase abgeschlagen haben. Seit dieser Zeit sollte eigentlich Wormlage "entbunden sein vom Wetterstrahl", wie ein Gedicht verrät. Doch vor 102 Jahren hat es den Turm der 1768 errichteten Kirche dennoch erwischt. Den aber haben die Wormlager 1914 wieder aufgebaut. Der Gutbesitzer musste dafür tief in die Tasche greifen, denn die Wormlager war eine Patronatskirche - und deshalb haben sie in diesem Jahr allen Grund, den 100-jährigen Kirchturm zu befeiern.

Solche Geschichten kann Thomas Schrade erzählen. Der 66- jährige pensionierte Gymnasiallehrer für Mathematik und Physik ist prädestiniert für seine neue Aufgabe als Ortschronist. Schließlich ist er nicht nur im Wormlager Pfarrhaus geboren, sondern wohnt heute auch wieder dort mit Ehefrau Erika und der Familie von Tochter Heide. So manche der Geschichten hat ihm der Großvater erzählt, der von 1912 bis 1968 Pfarrer in Wormlage war. Andere hat er aus der alten Chronik, die er sich in den letzten Monaten mühselig erlesen hat. 90 große Seiten unterschiedlicher Handschriften in der alten deutschen Kurrentschrift Sütterlin waren eine Herausforderung. So manches davon wird Thomas Schrade am Sonnabendnachmittag erzählen, wenn nach Festgottesdienst und Konzert die Kirchturmgeschichte von bühnenerprobten Statisten dargestellt und somit das Dorffest 2014 eröffnet wird. Mit dem 1. Ritter-Wormlitz-Lauf und einer eigenen Show "Wormlage tanzt" haben sich die Wormlager wieder etwas einfallen lassen. Und wenn es dabei heftig blitzt, werden das hoffentlich nur die berüschten Unterröcke der Cancan tanzenden Frauen sein.

Zum Thema:
Das Dorffest in Wormlage beginnt am Sonnabend, 5. Juli, um 15 Uhr mit Festgottesdienst, dem Konzert des Konzertchores Senftenberg, dem Einzug des Ritters Wormlitz mit Gefolge in den Park. Weiter geht es mit Ritterspielen und Pferdespielen. Ab 20 Uhr spielt die Band "nAund", danach ist ein Feuertheater. Am Sonntag, 6. Juli, ist früh der 1. Ritter-Wormlitz-Lauf, dann Frühschoppen und Volleyball, Kinderprogramm und ab 16 Uhr die Tanzshow "Wormlage tanzt".