| 11:38 Uhr

Seniorenakadmie
Von Mikroalgen bis Latein

Senioren stillen im großen Hörsaal auf dem Senftenberger Uni-Campus  ihren Wissensdurst.
Senioren stillen im großen Hörsaal auf dem Senftenberger Uni-Campus ihren Wissensdurst. FOTO: Witzmann
Senftenberg. Senioren stillen Wissensdurst im Wintersemester der BTU Cottbus-Senftenberg.

Die Studenten älteren Semesters sind an der Universität wieder eingeschrieben und bevölkern den Campus. Das Interesse am Programm der Seniorenakademie am Standort Senftenberg der BTU Cottbus–Senftenberg ist dabei enorm. Eingeschrieben haben sich 202 Frauen und Männer im Alter von 60 bis über 80 Jahren. Der Frauenanteil liegt bei 61 Prozent. Die Teilnehmenden kommen nicht nur aus der Kreisstadt, sondern aus einem Umkreis von 30 bis 40 Kilometern zu den Veranstaltungen.

Nach dem erfolgreichen Start in das Wintersemester ist das Programm der Akademie zur Weiterbildung in der zweiten Lebenshälfte wieder von aktuellen Vorträgen und informativen Exkursionen geprägt. Bereits zu Monatsbeginn haben die Senioren mit dem Solarkatamaran „AquaPhönix“ eine Rundfahrt über den Senftenberger und den Geierswalder See unternommen. Es folgte die Auftaktvorlesung von Dr. Peter Waldeck aus dem Institut für Biotechnologie der Universität zum Thema „Mikroalgen – Bedeutung und Anwendungspotenziale“. In dieser Woche gab es zudem einen zweitägigen Ausflug mit Stadtführung nach Bautzen. Weitere Vorträge folgen jeweils mittwochs um 14:30 Uhr im großen Hörsaal des Konrad-Zuse-Medienzentrums auf dem Senftenberger Uni-Campus.

Die Referenten kommen sowohl aus der Universität, als auch von anderen Einrichtungen oder aus der Seniorenakademie selbst – wie Dietmar Ziller, ehemaliger Schulleiter des Gymnasiums Schwarzheide. Er hat seinen für den 25. Oktober geplanten Vortrag mit dem Thema „Vom Garten Eden zum Schrebergarten“ überschrieben. Eine Woche darauf geht es bei M. Eng. Torsten Nowak, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachgebiet Elektronische Schaltungstechnik, um Wärmemanagement in der Mikroelektronik, und am 8. November referiert Prof. Dr. habil. Horst Remane von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg zur Geschichte naturwissenschaftlicher Nobelpreise. „Technisches Englisch und Latein. Wie geht das zusammen?“ – diese Frage beantwortet am 15. November Lukas Szpeth von der Zentralen Einrichtung Sprachen der BTU am Standort Senftenberg.

Am 23. November führt die Senioren eine musikalische Bilderreise mit Prof. Wolfgang Glemser und Studierenden vom Institut für Gesangs- und Instrumentalpädagogik in den Konzertsaal auf dem Campus Cottbus–Sachsendorf. Regelmäßig und so auch in diesem Semester gestaltet Prof. Dr. jur. Andreas Wien vom Institut für Rechtswissenschaften das Programm der Seniorenakademie mit. Im Mittelpunkt stehen dabei am 29. November Staats- und Verwaltungsrecht und am 20. Dezember Recht und Geld. Am 6. Dezember wird Prof. Dr. phil. Anja Walther vom Institut für Gesundheit erläutern, wie, warum und was Erwachsene lernen können. Und schließlich steht am 13. Dezember traditionell ein Theaterbesuch in der Neuen Bühne Senftenberg auf dem Programm.

Mehr Informationen zur Seniorenakademie gibt es unter:www.ifw-fhl.de/de/seniorenakademie sowie unter der Telefonnummer 03573 85-741 bei den Mitarbeiterinnen Sabine Koch und Marlies Hennig.

(ab)