ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:29 Uhr

„Wir helfen“ unterstützt Delfintherapie für Betty Prietzel

Das Delfin-Baby Dolly,das vor etwa sechs Wochen im Duisburger Zoo geboren wurde, präsentierte sich gestern mit seiner Mutter Delphi erstmals der Öffentlichkeit. Erfolgreiche Delfingeburten stellen auch heute noch eine Seltenheit in Zoologischen Gärten dar. Mutter Delphi, die selbst im Delfinarium des Duisburger Zoos das Licht der Welt erblickte, kümmert sich vorbildlich um ihr Jungtier.
Das Delfin-Baby Dolly,das vor etwa sechs Wochen im Duisburger Zoo geboren wurde, präsentierte sich gestern mit seiner Mutter Delphi erstmals der Öffentlichkeit. Erfolgreiche Delfingeburten stellen auch heute noch eine Seltenheit in Zoologischen Gärten dar. Mutter Delphi, die selbst im Delfinarium des Duisburger Zoos das Licht der Welt erblickte, kümmert sich vorbildlich um ihr Jungtier. FOTO: dpa
Senftenberg. Mit einem kräftigen Zuschuss hat der „Wir helfen“-Spendenverein die Delfintherapie der kleinen Betty unterstützt. Der Verein hat nach seinen Sammlungen während der Tombola 500 Euro auf das Konto des kleinen Mädchens überwiesen.

„Damit soll der Familie geholfen werden“, erklärt Sigrid Mingau vom Lausitzer Spendenverein.

Betty Prietzel ist schwer krank. Sie leidet an vielen körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen. Dutzende Operationen hat sie in ihrem kurzen Leben schon hinter sich gebracht. Eine Delfintherapie könnte ihre Entwicklung positiv beeinflussen. red