ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:36 Uhr

„Wir helfen“-Spendenaktion läuft

Die Inhaberin des Fotogeschäftes in der Senftenberger Kreuzstraße, Karin Koar (links), hat in diesem Jahr die „Wir helfen“-Aktion unterstützt. Nach dem Fotografieren des Weihnachtsmannes innerhalb des Weihnachtszaubers übergab sie einen Teil des Erlöses an den Lausitzer Spendenverein. Außerdem packte sie noch etwas drauf, sodass schließlich Bernd Töpfer vom Spendenverein 125 Euro entgegen nehmen konnte. Foto: Steffen Rasche
Die Inhaberin des Fotogeschäftes in der Senftenberger Kreuzstraße, Karin Koar (links), hat in diesem Jahr die „Wir helfen“-Aktion unterstützt. Nach dem Fotografieren des Weihnachtsmannes innerhalb des Weihnachtszaubers übergab sie einen Teil des Erlöses an den Lausitzer Spendenverein. Außerdem packte sie noch etwas drauf, sodass schließlich Bernd Töpfer vom Spendenverein 125 Euro entgegen nehmen konnte. Foto: Steffen Rasche FOTO: Steffen Rasche
Senftenberg. Mit einer groß angelegten Briefaktion hat der Lausitzer Spendenverein „Wir helfen“ im Süden des OSL-Kreises seine Weihnachtsoffensive gestartet. „Wir bauen darauf, dass wie in den vergangenen Jahren viele Einwohner das Anliegen des Vereines unterstützen, den Menschen zu helfen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen“, erklärt Sigrid Mingau vom Spendenbeirat.

Der Senftenberger Spendenbeirat hat in der Adventszeit Unternehmer und Geschäftsleute angeschrieben und um Spenden gebeten. Kurz vor dem vierten Advent sind bereits die ersten Überweisungen auf dem Konto eingegangen. So haben Familie Rath aus Karlsruhe, die Kabelnetmanager GmbH, das Möbelzentrum Großräschen und das Lausitzer Unternehmer Centrum in Senftenberg jeweils ein ordentliches Sümmchen überwiesen. „Herzlichen Dank für die Zuwendung“, sagt Sigrid Mingau und freut sich über die Unterstützung.

Auf dem Senftenberger Weihnachtsmarkt hatte bereits das Fotogeschäft von Karin Koar das Anliegen des Hilfsvereines unterstützt. Ein Teil des Erlöses vom Fotografieren des Weihnachtsmannes übergab die Geschäftsfrau, aufgestockt um einen weiteren Betrag, in dieser Woche an den Verein.

In diesem Jahr hat der Spendenverein, der sich regelmäßig trifft und über vorliegende Unterstützungsanträge berät, an über 30 Familien Geld oder Gutscheine ausgereicht beziehungsweise Darlehen genehmigt. Dafür sind rund 5000 Euro aus den Spendenmitteln bereitgestellt worden.

„Wir prüfen jeden Einzelfall und sprechen bei Unklarheiten mit den Familien, um den genauen Bedarf zu ermitteln“, erklärt Sigrid Mingau. Im Namen des Spendenbeirats bittet sie, gerade in den Krisenzeiten auch an die Menschen zu denken, die eine Unterstützung benötigen.