| 02:43 Uhr

Weit entfernt vom Millionenregen

Im Land gibt es Hunderte Lotto- und Toto-Annahmestellen. Glück zum Ankreuzen bietet auch Marion Streese im Margahof Brieske.
Im Land gibt es Hunderte Lotto- und Toto-Annahmestellen. Glück zum Ankreuzen bietet auch Marion Streese im Margahof Brieske. FOTO: Rasche/str1
Senftenberg. Beim Blick auf die Gewinne des Jahres 2016 müssen die Lotto- und Totofreunde im Landkreis Oberspreewald-Lausitz mehr Glück in der Liebe als im Spiel gehabt haben. Denn die Summen sind zumeist sehr dürftig. Manfred Feller

Woche für Woche haben im vorigen Jahr im Landkreis Spieler nicht wenig Geld in die Lottoannahmestellen getragen oder online überwiesen. Herausgekommen sind als Höchstgewinn, wie schon 2015, einmal 100 000 Euro - gewonnen für sechs richtige Ziffern bei Super 6. In welche Stadt oder in welches Dorf das Geld Ende Mai geflossen ist, das darf die Land Brandenburg Lotto GmbH aus Datenschutzgründen nicht verraten. Lediglich, ob die einzelnen Gewinne im Norden oder Süden des Landkreises erzielt worden sind. Im Falle des vorjährigen Höchstgewinns nicht mal das.

Mit weitem Abstand folgen drei andere Gewinner, die im Raum Senftenberg, im Raum Calau sowie über das Internet gespielt hatten. Sie gewannen 18 835, 14 312 beziehungsweise 16 116 Euro, jeweils für fünf Richtige plus Superzahl beim Lotto 6 aus 46. Die niedrigste Summe in dieser Kategorie waren 5180 Euro. Die meisten Gewinner mit fünf Richtigen unter den 6 aus 49-Tippern hatten zwischen 5000 und 6000 Euro gewonnen.

Für die Lottogesellschaft sind Summen ab 5000 Euro bereits Großgewinne. Davon gab es im Landkreis 2016 insgesamt 34. Weit vorn lag Potsdam (89) vor Oberhavel (63). Im Süden war Dahme-Spreewald (50) nicht zu schlagen. Cottbus (38), Spree-Neiße (29) und Elbe-Elster (23) belegten die folgenden Plätze.

Unser westlicher Nachbarlandkreis war auch sonst nicht vom Glück verfolgt, hätte aber mehr verdient. Wie am Montag berichtet, liegt er laut dem Bundessozialministerium beim Bruttoverdienst der Landkreise und kreisfreien Städte an drittletzter Stelle in Deutschland. Und was hat Lotto gebracht? Einen Höchstgewinn am 26. November von gerade einmal 13 906 Euro. Die beiden Nächstplatzierten lagen bei 10 000 Euro (alle mit fünf Richtigen plus Superzahl bei 6 aus 49). Der Höchstgewinn in Spree-Neiße betrug 28 405 Euro (6 aus 49). In Cottbus waren es 100 000 Euro (Super 6) und 77 777 Euro (Spiel 77). Mehr Glück hatten Spieler in Dahme-Spreewald mit 2,87 Millionen Euro (sieben richtige Endziffern beim Spiel 77) im September und 427 172 Euro (sechs Richtige bei 4 aus 49) im Juni.

Dürftig sind die Sonderauslosungen für den Landkreis Oberspreewald-Lausitz ausgefallen. Die sechs Gewinne gingen allesamt in den Süden. Darunter waren 1000 Euro, Smartphones und ein Fernseher mit gebogenem Bildschirm. In den Nachbarkreisen sah es nicht viel besser aus. Höchstgewinne waren dort zwei Autos im Wert von jeweils 15 000 Euro. Darüber gefreut haben sich Spieler aus dem Raum Lübben und aus Cottbus.

In den 25 Jahren der Land Brandenburg Lotto GmbH hat es in dem Gebiet des heutigen Landkreises Oberspreewald-Lausitz acht Lottomillionäre gegeben. 15 Millionen Euro war der Höchstgewinn.

Insgesamt hat es in Brandenburg bislang 87 Millionengewinne gegeben. Zwei neue Glückliche sind nach Angaben von Lotto-Geschäftsführerin Anja Bohms vom vorigen Jahr hinzugekommen. In einem Fall war es der Lebenslang-sorglos-Wunschgewinn vieler Spieler, nämlich die monatliche Sofortrente in Höhe von 7500 Euro in der Lotterie GlücksSpirale. Doch die Spielteilnehmerin aus Oder-Spree wünschte nicht jeden Monat die Überweisung, sondern sofort die Gesamtsumme von 2,01 Millionen Euro. Bei der monatlichen Rente wird das Geld nach Angaben der Lottogesellschaft von einer Versicherung angelegt.

Zum Thema:
Über alle Lotterieprodukte hinweg hat es 2016 in Brandenburg sieben Millionen Einzelgewinne gegeben. Es wurden etwa 76 Millionen Euro ausgezahlt. Der Spieleinsatz liegt für das Jahr 2015 vor. Laut Geschäftsbericht betrug er 186 Millionen Euro. Hier hält der Staat die Hand auf und kassiert für Glücksspielabgabe und Lotteriesteuer zusammen 38 Millionen Euro.