| 02:46 Uhr

Weinlese am Großräschener Hang startet

Großräschen. Die goldgelben Solaris-Trauben am Steilhang zu Füßen der IBA-Terrassen in Großräschen sind reif. Heute beginnt die Weinlese. Kathleen Weser

Das bestätigt die Winzerfamilie, die ihre treuen Helfer aktiviert hat.

Die letzten herrlichen Sonnentage des Sommers hatte der Winzer in der vergangenen Woche den Früchten an den Reben noch sehr bewusst gegönnt. Die Trauben werden am heutigen Montag am Großräschener See gelesen, ganz frisch und sanft ins Sächsische chauffiert und dort unverzüglich gepresst.

Die alten Heimat-Chroniken beschreiben den früheren Lausitzer Wein vor dem Bergbau in der Gegend als ausgesprochen sauer. Der Großräschener Solaris der Neuzeit indes ist vor allem wegen seiner angenehm-fruchtigen Süße als gut gekühlter Sommerwein besonders beliebt. Etwa drei Tonnen schwer war die Ernte im vergangenen Jahr ausgefallen. Die Reben wachsen am steilsten Weinhang Brandenburgs jetzt im sechsten Jahr. Der durchwachsene Sommer mit ständigen Wechseln von viel Regen und Wärme hat die Winzerfamilie in der Pflege weit mehr gefordert als in durchgängig sonnigen Reifeperioden zuvor.