ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:27 Uhr

Neues von der Freienhufener Müllfront
Weg frei machen für Bio-Kompostieranlage

GroßräSchen. Für den Bau einer 1,5 Millionen Euro teuren Bio-Kompostieranlage im Freienhufener Industrie- und Gewerbegebiet Sonne soll der Weg frei gemacht werden.

Die Freienhufener  Müllfront ist  wieder  in Bewegung. Für das vom Abfallentsorgungsverband Schwarze Elster geplante Zentrum für Bioabfälle  steht ein Antrag  auf Ausnahme von der Satzung über die Veränderungssperre  im Industrie- und Gewerbegebiet Sonne zur Diskussion im Bauausschuss. Die Anlage soll für die Kompostierung von 20 000 Tonnen Bioabfall aus dem gesamten Verbandsgebiet (Elbe Elster und südlicher Teil des Landkreises OSL) ausgelegt werden. Unterm Strich ist das eine 1,5-Millionen-Euro-Investition. Baustart für die Bio-Kompostieranlage mit dazugehörigem Wertstoffhof soll noch im Sommer sein.

Bauausschuss  Großräschen,
heute ab 17 Uhr  im Kurmärker-Saal am Markt

(ab)