| 17:40 Uhr

Senftenberg
Wasserschutz am Gymnasium wird teurer als geplant

Senftenberg. Kreis plant mit Mehrkosten für Senftenberger Schule.

Die Neugestaltung der Außenanlagen am Friedrich-Engels-Gymnasiums in Senftenberg wird teurer als ursprünglich geplant. Das geht aus einer Beschlussvorlage des Landkreises hervor. Das Bauamt rechnet für das Gesamt-Projekt mit Kosten von rund 900 000 Euro, geplant waren knapp 600 000 Euro, die der Landkreis mit Fördergeldern bezahlen will. Die beauftragten Ingenieurbüros haben im Verlauf des Planungsprozesses festgestellt, dass die zuvor in einer Studie vorgeschlagenen technischen Lösungen die bei Starkregen auftretenden Probleme nur ungenügend beseitigen, heißt es in der Begründung. Nun sei eine Lösung zur Ableitung in die städtische Kanalisation gefunden worden. Das jedoch sei aufwendiger. Die Leitungen müssen demnach komplett neu verlegt werden. Auch die detaillierte Planung des Gebäudeanschlusses führte zu höheren Kosten. Zudem sei infolge der derzeitigen Preisentwicklung im Baubereich weiter mit steigenden Kosten zu rechnen. Die Maßnahme wird von der Verwaltung als „sehr dringend“ eingeschätzt. Bei angesagtem Starkregen muss das Gebäude derzeit mit Sandsäcken gesichert werden.

Der Kreistag müsste für die Finanzierung eine überplanmäßige Auszahlung von 170 000 Euro genehmigen. Die Vorlage steht beim Kreisausschuss am Donnerstag zur Abstimmung. In der Kreistagssitzung am 7. Dezember soll sie beschlossen werden.

(jag)