| 02:45 Uhr

Wasserdichte Klangboxen und Karamell-Bonbons

Bürgermeister Fredrich gibt das Unternehmer-Haus frei.
Bürgermeister Fredrich gibt das Unternehmer-Haus frei. FOTO: Rasche/str1
Senftenberg. Neue Unternehmer braucht das Land. In Senftenberg gibt es jede Menge davon. Andrea Budich

Zu ihnen gehören die elfjährige Marlen Matern aus der Rathenau-Grundschule. Ihre Unternehmensidee ist der Dolphini Expressi. Ihre Firma will wasserdichte Klangboxen entwickeln, um den Beifang von Delfinen zu verhindern. Seinen Erstauftritt als Jungunternehmer hatte auch Moritz Stroisch aus der GutsMuths-Grundschule Großräschen. Der Neunjährige hat die Produktion und den Verkauf von Karamell-Bonbons bereits begonnen. Im neu eröffneten "Haus der Unternehmer" auf dem Senftenberger Theaterhof will Moritz die Verpackung seiner Bonbons weiter entwickeln.

Der am Feiertag gemeinsam vom Bürgermeister Andreas Fredrich (SPD) und Intendant Manuel Soubeyrand eröffnete Glascontainer dient jungen Geschäftsleuten zwischen 6 und 13 Jahren als Basis, Treffpunkt, Schaufenster und Unternehmerzentrale. Wie sich die Geschäfte entwickeln, können Neugierige während der Öffnungszeiten dienstags bis samstags jeweils von 10 bis 17 Uhr selbst überprüfen.

Mit der Eröffnung des "Hauses der Unternehmer" hat nun Phase zwei eines ungewöhnlichen Theaterprojektes für Kinder begonnen, das die Regisseurin und Wirtschaftswissenschaftlerin Judith Wilske gemeinsam mit der Dramaturgin Maren Simoneit entwickelt hat. "Neue Unternehmer braucht das Land" ist ein 3-Phasen-Projekt, gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes. Im Anschluss an das jetzt eröffnete Unternehmer-Haus wird das dokumentarische Lehrtheaterstück über Unternehmertum in Deutschland im April 2017 gezeigt.